M.2 SSD Vergleich

Vergleich der besten M.2 SSD Festplatten – Empfehlungen für Oktober 2018

Crucial MX500 M.2

Crucial MX500 M.2 SSD

  • M.2 via SATA 6 Gb/s
  • 250 GB bis 1 TB
  • bis 560 MB/s lesen
  • bis 510 MB/S schreiben
  • 5 Jahre Garantie

auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

(zum SSD Test)

Samsung SSD 970 EVO

Samsung SSD 970 EVO M.2 SSD

  • M.2 via PCIe 3.0 x4
  • 250 GB bis 2 TB
  • bis 3.500 MB/s lesen
  • bis 2.500 MB/s schreiben
  • 5 Jahre Garantie

auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

zum SSD Test

Samsung SSD 970 PRO

Samsung SSD 970 PRO M.2 SSD

  • M.2 via PCIe 3.0 x4
  • 512 GB bis 1 TB
  • bis 3.500 MB/s lesen
  • bis 2.700 MB/s schreiben
  • 5 Jahre Garantie

auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

zum SSD Test


M.2 SSD Empfehlungen wurden das letzte Mal im Oktober 2018 geprüft und aktualisiert.

– Anzeige –

Was ist eine M.2 SSD?

Eine M.2 SSD ist eine SSD, die mittels einer M.2 Schnittstelle an das System angebunden wird. Die M.2 SSD werden in Form von Steckkarten ausgeführt und der entsprechende Standard erlaubt mehrere Breiten und Längen für die Laufwerke. Bei den SSD mit M.2 Anschluss wird meist der Formfaktor M.2 2280 verwendet, wobei die ersten Ziffern für die 22 mm Breite und die letzten Ziffern für die 80 mm Länge stehen. Als Protokoll kann bei einem M.2 Steckplatz beziehungsweise einer M.2 SSD die NVME Schnittstelle mit bis zu vier PCI-Express Lanes und das SATA 6 Gb/s Protokoll für die Anbindung zum Einsatz kommen. Heutzutage wird ein M.2 Anschluss in vielen Notebooks, insbesondere in den flachen Ultrabooks, und auf den meisten Mainboards für einen Desktop PC verbaut.

Was sind die Vorteile einer M.2 SSD?

Aufgrund ihrer kompakten Bauweise erlauben die M.2 SSD Festplatten die Verwendung in vielen mobilen Geräten, insbesondere auch in sehr flachen Laptops. Durch die hohe mögliche maximale Leistung bei der Anbindung über die PCI Express Schnittstelle, was einem Mehrfachen der Performance über das SATA Protokoll entspricht, sind die SSD mit einem M.2 Anschluss ebenfalls für den Einsatz in den Desktop PCs interessant. Die erreichbaren Lese- und Schreibgeschwindigkeiten gepaart mit der Kompaktheit machen die M.2 Schnittstelle und die entsprechenden M.2 SSD besonders zukunftssicher, was als ein bestimmender Vorteil gelten kann.

Was sind die Nachteile einer M.2 SSD?

Einer der Nachteile von einer SSD mit einem M.2 Anschluss ist die Verbreitung der entsprechenden Schnittstelle. Besonders in den älteren PC Systemen oder Notebooks ist der Steckplatz nicht häufig anzutreffen, wobei die neueren und moderneren Geräte meist über M.2 verfügen. Während zudem die M.2 SSD, die über das SATA Protokoll angebunden werden, ein ähnliches Preis-Leistungsverhältnis wie SATA SSD aufweisen, sind die deutlich schnelleren NVME SSD mit PCI Express Anbindung auch spürbar teurer sein können.

Für wen ist eine M.2 SSD die richtige Wahl?

Eine SSD mit M.2 Anschluss kann für jeden Nutzer, der ein System mit entsprechender Schnittstelle besitzt, die richtige Empfehlung und einen Kauftipp wert sein. So richten sich die M.2 SSD mit SATA Anbindung aufgrund der niedrigeren Kosten eher an die preisbewussten Normalnutzer. Die NVME M.2 SSD mit PCI Express Anbindung sprechen im Vergleich dazu mehr die anspruchsvollen Nutzer an, die nach der maximalen Leistung suchen und bereit sind, mehr Geld auszugeben. Erfreulicherweise wächst das Angebot an M.2 SSD Festplatten für alle Zielgruppen stetig.

– Anzeige –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.