SSD: Vorteile und Nachteile

So genannte Solid State Drives, kurz SSD, sind in aller Munde. Und das auch nicht unbegründet, denn wer seinen Arbeits- oder Spiele-Rechner einen gefühlten Leistungs-schub geben möchte, ist mit einer SSD Festplatte bestens beraten. Gegenüber den herkömmlichen Festplatten mit Magnetscheiben weisen die auf Flash-Speicher basierte SSD deutlich höhere Transferraten und extrem kurze Zugriffszeiten.

Hier liegt auch der entscheidende Vorteil von dem Solid State Drive, denn der Boot- bzw. Startvorgang des Rechners ist kürzer und die aufgerufenen Programme und Anwendungen starten spürbar schneller. Der PC-Nutzer profitiert so von der flotteren Bereitschaft von Internet-Browser, Office-Programmen und Spielen. Auch die lokalen Daten, wie Fotos, Musik und Videos, sind ohne eine „Gedenkpause“ nach dem Anklicken verfügbar.

- Anzeige -

Weiterer Vorteil der SSD ist das Fehlen von bewegten mechanischen Komponenten, wodurch das Solid State Drive völlig vibrationslos und somit auch völlig geräuschlos arbeitet. Diese Tatsache erlaubt den Aufbau besonders leiser HTPCs, Silent-PCs und Notebooks. Apropos Notebook, die SSD Festplatten eignen sich durch den niedrigen Energieverbrauch besonders gut für den mobilen Einsatz. Auch die geringere Wärmeentwicklung ist für die Verwendung in Notebooks oder engen Computergehäusen von Vorteil.

Wie so oft hat auch die SSD-Medaille zwei Seiten. Einer der Nachteile von SSD verglichen mit herkömmlichen Festplatten ist die begrenzte Kapazität. Wobei man diesen auch umgehen kann, indem man die eher unwichtigen, selten genutzten Daten und große Archive auf eine Magnet-Festplatte, intern oder extern, auslagert. Der entscheidendere Nachteil von Solid State Drive ist aber der hohe Preis. Hier setzt ssd-ratgeber.de an und hilft das richtige SSD für jeden Geldbeutel und Einsatz zu finden.


Vorteile von SSD

  • Hohe Transferraten und kurze Zugriffszeiten
  • Schnelleres Starten von Programmen und Anwendungen
  • Kürzere Bootzeiten von Notebook und Desktop-PC
  • Raschere Verfügbarkeit von lokalen Daten
  • Optimal für den mobilen Einsatz in Notebooks und Netbooks
  • Keine bewegten mechanischen Komponenten
  • Völlig geräuschloser und vibrationsloser Betrieb
  • Niedriger Energieverbrauch für längere Akkulaufzeit
  • Niedrige Wärmeentwicklung, keine zusätzliche Kühlung notwendig
  • Stoßunempfindlich, funktionsfähig in jeder Einbaulage
  • Geringeres Gewicht

Nachteile von SSD

  • Hoher Preis
  • Begrenzte Kapazität

- Anzeige -

2 Gedanken zu „SSD: Vorteile und Nachteile

    1. ssd-ratgeber.de Beitragsautor

      Hallo Max,

      vielen Dank für das positive Feedback!
      Mit der begrenzten Kapazität ist hier die nutzbare Speicherkapazität (in Bytes, Gigabytes, usw. gemessen) gemeint. Mittlerweile gibt es auch SSD Laufwerke mit bis zu 4 TB Speicher, verglichen dazu bieten die konventionellen Magnetfestplatten (HDD) aber nach wie vor mehr Speicherplatz und das zu einem günstigeren Preis pro Gigabyte.

      Viele Grüße
      Michael @ ssd-ratgeber.de

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.