Seagate FireCuda Hybrid-Festplatte – SSHD als Kombination aus SSD und HDD

Seagate Logo TitelbildBei einer Hybrid-Festplatte wird eine herkömmliche Magnetfestplatte mit einer flashspeicherbasierten SSD in einem Gehäuse kombiniert. So versuchen die Hersteller den Vorteil der niedrigen Kosten pro Gigabyte und der höheren Kapazitäten einer HDD mit dem Vorteil der besseren Übertragungsraten einer SSD in einem Laufwerk zu vereinen. Bei der Seagate FireCuda handelt es sich um solch eine Hybrid-Festplatte, auch SSHD genannt, die ein schnelleres Booten und kürzere Ladezeiten im Vergleich zu einer HDD verspricht. Weiterlesen

Kombination von HDD und SSD – Hybrid-Festplatte (SSHD) als Alternative?

Titelbild Vergleich Frage FragezeichenSSDs sind zwar deutlich schneller, allerdings auch deutlich teurer als klassische Magnetfestplatte (HDD). Viele Nutzer arbeiten deshalb mit zwei Festplatten, einer schnellen SSD und einer langsameren, aber billigeren HDD für selten genutzte Daten oder nutzen die SSD als Cache-Speicher. Nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren auch Hybridfestplatten, auch SSHD genannt. Weiterlesen