Neues Leben fürs alte Notebook – SSD Festplatte nachrüsten

Titelbild NotebookIst die neue SSD Festplatte erstmal ausgewählt und bestellt, zähle ich die Stunden bis zum Liefertermin. So kann man die Zeit gut nutzen, um alle Vorbereitungen zu treffen, damit der Einbau der SSD in das alte Notebook zügig und erfolgreich durchgeführt werden kann. Ich empfehle jedem vorab einen Blick in das Handbuch des Laptops zu werfen, so erfährt man typenbezogen, wie Laufwerke ein- und ausgebaut werden.

Aktuelle SSD Bestseller auf ansehen

- Anzeige -

Crucial MX100 – Lieferumfang, Zubehör, Ausstattung

Aber zunächst zum Lieferumfang der eingetroffenen Crucial MX100 mit 256 GB. In dem kleinen Karton befindet sich natürlich das Wichtigste – die SSD, eingeschweißt in einer antistatischen Folie. Zudem findet sich in der Verpackung ein Abstandshalter/-rahmen aus Kunststoff, der die Höhe des Laufwerks von 7 auf 9,5 Millimeter aufbaut. Dieser kann je nach der Art, wie das Speichermedium im Notebook verbaut und befestigt wird, notwendig werden.

SSD in Notebook einbauen: Zum Lieferumfang der Crucial MX100 SSD gehören neben dem Laufwerk selbst ein Abstandshalter und ein Produkt-Schlüssel für eine Migrations-Software

SSD in Notebook einbauen: Zum Lieferumfang der Crucial MX100 SSD gehören neben dem Laufwerk selbst ein Abstandshalter und ein Produkt-Schlüssel für eine Migrations-Software

Auf einem beigelegten Blatt Papier erhält der Käufer des Weiteren einen Produkt-Schlüssel für die Software „Acronis True Image HD“. Das Programm ermöglicht eine schnelle Datensicherung und unkomplizierte Migration vom Betriebssystem sowie der sonstigen Daten von der alten Festplatte auf die neue SSD.

Ein Installationshandbuch oder die Garantieinformationen liegen der SSD nicht bei, können aber auf der Internet-Seite von Crucial heruntergeladen werden. Für den Fall, dass die Herstellergarantie in Anspruch genommen werden muss, sollte man nicht vergessen, die Rechnung mit dem Kaufdatum gut aufzubewahren.

SSD im Laptop einbauen – Datensicherung, HDD ausbauen, SSD einsetzen

Ich entscheide mich dazu, die Möglichkeit zu nutzen und bei dem Laufwerks-Wechsel auch das Betriebssystem gleich neu aufzusetzen, statt die Daten mit Hilfe der mitgelieferten Software zu migrieren. Nichtsdestotrotz müssen alle wichtigen und persönlichen Daten zunächst gesichert werden, wofür ich sie auf einen USB-Stick übertrage. Es stört auch nicht das Handbuch des Notebooks zur Hand zu haben, hier wird der Ein- bzw. Ausbau von Laufwerken meist bildlich dargestellt und man kann das notwendige Werkzeug schon mal bereitlegen. Ist das Handbuch außer Reichweite, helfen zahlreiche Videos auf YouTube.

Vor den Arbeiten ziehe ich den Netzstecker und entferne auch den Akku aus dem Laptop, weil ich hier keine unnötigen Risiken eingehen möchte. Zusätzlich empfiehlt es sich vor dem Hantieren an der sensiblen Hardware einen geerdeten Gegenstand, wie einen Heizungskörper, anzufassen, um die mögliche statische Aufladung los zu werden.

Der Umbau ist bei meinem ASUS X57VN Notebook denkbar einfach:

  1. Deckel vom HDD-Schacht aufschrauben und öffnen
  2. Schrauben des HDD-Halterrahmen lösen
  3. An der Schlaufe ziehen, um die HDD samt Rahmen von der Schnittstelle zu entkoppeln und herauszunehmen
  4. HDD vom Halterrahmen abschrauben
  5. SSD mit dem Halterrahmen verschrauben und in umgekehrter Reihenfolge einbauen

Da in meinem Notebook das Laufwerk mittels eines Halterrahmens verbaut und in Position gehalten wird, benötige ich den dem Lieferumfang beigelegte Abstandshalter nicht.

SSD einbauen: Links ist die alte Magnetfestplatte mit dem Halterrahmen aus dem Notebook und rechts die neue SSD, die ihren Platz einnimmt

SSD einbauen: Links ist die alte Magnetfestplatte mit dem Halterrahmen aus dem Notebook und rechts die neue SSD, die ihren Platz einnimmt

Bitte beachtet Folgendes, um Schäden am Notebook oder Hardware zu vermeiden:

  • Wendet beim Ausbau der alten Festplatte und beim Einbau der neuen SSD keine Gewalt an
  • Geht mit Bedacht vor und konsultiert im Zweifel das Handbuch
  • Passendes Werkzeug benutzen, Schrauben erst von Hand ansetzen und nur handfest einschrauben

Der Einbau der neuen SSD ist abgeschlossen, so kann ich mit der Installation des Betriebssystems, der Treiber und der Programme beginnen. Sollte die Windows Installation nicht automatisch starten, muss gegebenenfalls die Bootreihenfolge im BIOS/UEFI entsprechend angepasst werden. Anschließend folge ich einfach den Anweisungen der Installations-Routine.

Die neue SSD hat ihren Platz im alten Notebook gefunden und die Installation ist durchgeführt. Was die Tests und Benchmarks ergeben und was ich mit der alten HDD vorhabe, könnt Ihr hier weiterlesen.

Aktuelle SSD Bestseller auf ansehen

SSD Festplatte in Laptop einbauen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.