Transcend ESD400 externe SSD – Gute Performance mit USB 3.0

Die Transcend ESD400 ist eine externe SSD, die über USB 3.0 an den Rechner angeschlossen wird und in einem festen Gehäuse steckt. Ein Einbau in das Gerät ist also nicht vorgesehen. Sie wartet mit einer Reihe von Extras auf, beispielsweise einer Backup-Funktion. Auf Knopfdruck sichert sie automatisch alle Daten der internen Festplatte. Wie gut ist die SSD? Und ist eine SSD für ein externes Laufwerk die beste Wahl?

Transcend ESD400 in Stichpunkten:

  • 128, 256, 512 oder 1.024 GB Speicherkapazität
  • USB 3.0
  • Bis zu 410 MB/s beim Schreiben und 380 MB/s beim Schreiben
  • Auto Backup Taste
  • Drei Jahre eingeschränkte Garantie

Externe SSD statt HDD?

Die Vorteile einer SSD gegenüber eine HDD macht Transcend mit einem einprägsamen Bild deutlich. Zu sehen ist eine Magnetfestplatte neben einem Mofa – und eine SSD neben einem ICE. Tatsächlich hat eine SSD als mobiles Laufwerk einige Vorteile, denn diese neue Art von Festplatten erzeugt auch weniger Abwärme und ist durch den Verzicht auf mechanische Teile wie einen Motor oder einen Lese- und Schreibarm weniger anfällig für Erschütterungen.

Das gilt natürlich vor allem dann, wenn das externe Laufwerk nicht nur am heimischen Schreibtisch zum Einsatz kommt, sondern auch unterwegs. Dann punktet die Transcend ESD400 auch durch ihre geringe Größe von 92 x 62 x 10,5 Millimetern und ihr Gewicht von nur 56 Gramm.

Transcend ESD400 externe SSD

Transcend ESD400 externe SSD: Dank des USB 3.0 Anschlusses erreicht die externe SSD Festplatte sehr gute Leistungswerte (Quelle: Transcend)

Anschluss per USB

Externe SSDs werden üblicherweise per USB angeschlossen, so auch die Transcend ESD400. Dank USB 3.0 mit USB Attached SCSI Protokoll (UASP) sind Geschwindigkeiten vergleichbar mit denen einer internen, über SATA III angeschlossenen SSD möglich. Konkret bedeutet das bis zu 410 MB pro Sekunde beim Lesen und 380 MB pro Sekunde beim Schreiben.

Extras und Funktionen

Besonders stolz ist Transcend auf die Möglichkeit, per Knopfdruck das externe mit dem internen Laufwerk zu synchronisieren oder Daten zu sichern. Allerdings stellt sich die Frage, ob eine SSD für Backups das beste Medium ist, immerhin ist hier Geschwindigkeit nicht so wichtig und die Halbleiterlaufwerke sind teuer. Möglich ist der einfache Datenabgleich auch dank der Transcend Elite Software, die mit zum Angebot gehört.

Drei Jahre Garantie und eine Millionen Stunden ohne Fehler

1,0 Millionen Stunden beträgt die durchschnittliche Zeit zwischen zwei Fehlern (MTBF). Das ist etwas weniger als die sonst üblichen 1,5 Millionen Stunden, aber kein schlechter Wert. Gut sind die drei Jahre Garantie, die Transcend auf seine externe SSD gibt – vorausgesetzt die vom Hersteller angegebene Zahl an möglichen Speicherzyklen wurde nicht überschritten. Das sollte aber nur dann der Fall sein, wenn regelmäßig große Datenmengen abgelegt und wieder gelöscht werden.

Testbericht Fazit: Transcend ESD400 externe SSD

Wer nur ein externes Laufwerk zum Sichern von Daten haben möchte, für den ist eine externe SSD meist nicht der beste Weg. Sollen auf diesem Weg dagegen Daten ausgetauscht werden, bedeutet ein Halbleiterlaufwerk deutlich mehr Tempo. Außerdem ist es weniger anfällig für Stöße und Erschütterungen, wenn es ständig herumgetragen wird. Die Transcend ESD400 externe SSD bietet eine akzeptable Leistung bei mehreren Extras und drei Jahren eingeschränkter Garantie.

Transcend ESD400 externe SSD: Technische Daten
Formfaktor Externe SSD
Anschluss USB 3.0 (abwärtskompatibel)
Kapazitäten 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB
Abmessungen 92 × 62 × 10.5mm
Gewicht 56 g
Flash Speicher MLC
Lesegeschwindigkeit 410 MB/s
Schreibgeschwindigkeit 380 MB/s
MTBF 1,0 Mio. Stunden
Garantie 3 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.