Western Digital Red Serie – Festplatten für NAS, RAID und Desktop

western-digital_logo_artikeltitel_150x150Netzlaufwerke sind nicht neu, doch Western Digital zielt mit den 3,5″ Festplattenmodellen WD10EFRX (1 TB), WD20EFRX (2 TB) und WD30EFRX (3 TB) der Red-Serie auf einen neuen, aus Privatanwendern und kleinen Unternehmen bestehenden, stetig wachsenden Server-Markt. Immer häufiger wollen diese Nutzer ihre Daten mit Anderen teilen.

Doch die Angst vor dem Missbrauch sensibler Daten auf einem fremden Server durch Unbefugte steigt, und damit auch die Nachfrage nach bezahlbaren Lösungen. Für User, die eine solche Festplatte kaufen wollen: Western Digital setzt hier an und hat die Red-Serie im Hinblick auf die Kompatibilität im Einsatz als Netzlaufwerk in NAS-Systemen mit bis zu fünf Einschüben entwickelt. Dabei übernimmt die NASware die Überwachung und Steuerung relevanter Funktionen, wie den Schutz vor einem verfrühten Drop-Out in einer Raid-Konfiguration, um einen störungsfreien 24/7-Betrieb zu gewährleisten, oder um für eine niedrige Betriebstemperatur zu sorgen. Auch SMART wird unterstützt. Einzelne Anwender werden diese Platten aufgrund der Laufruhe (21 bis 24 dBA im Standby- bzw. Suchmodus) möglicherweise als Desktop-Laufwerk nutzen.

- Anzeige -

Die schnelle SATA-600-Standard-Schnittstelle hat eine Datenübertragungsrate von 6 Gbit/s. Vom Host zum Laufwerk beträgt sie 145 bzw. 150 Mbit/s (1 und 2 TB bzw. 3 TB), der Cache ist 64 MB groß, die Sektorgrößen sind 4096 Byte (Advanced Format) und die Drehzahl wird mittels der IntelliPower-Technik kontrolliert, die das Optimum zwischen geringstem Energieverbrauch und besten Datenraten ermittelt.

Während der Schreib-/Lese-Aktionen beträgt die Stromaufnahme lediglich 3,7 bzw. 4,4 Watt (1 TB bzw. 2 und 3 TB). Dies ist deutlich weniger als ein alter, ausgedienter PC als Netzlaufwerk benötigen würde. Außerdem sind Desktop Laufwerke nicht für den 24/7-Betrieb konzipiert. Die Red-Laufwerke wurden genau dafür entwickelt und im Hinblick auf Datensicherheit beenden sie bei einem Stromausfall vor dem Parken noch das letzte Kommando.

Western Digital Red Serie: Die richtige Festplatte nicht nur für Desktop-Rechner, sonder auch für NAS- und RAID-Systeme (Quelle: WESTERN DIGITAL)

Western Digital Red Serie: Die richtige Festplatte nicht nur für Desktop-Rechner, sonder auch für NAS- und RAID-Systeme (Quelle: WESTERN DIGITAL)

Die Load-/Unload-Zyklen werden mit 600.000 angegeben, unkorrigierbare Lesefehler mit 1 pro 10^14 und die MTBF (Mean Time Between Failures) liegt bei 1 Million Stunden. Die „3D Active Balance Plus“ Technologie sorgt für weniger Geräusche und Vibrationen bei mehreren Laufwerken sowie einem geringeren Leistungsabfall – dies führt zu einer besseren Performance und erhöht die Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Die NASware ist kompatibel zum ATA Streaming Feature Set.

Das Gewicht der drei Festplattenmodelle beträgt: 450 g (1 TB), 600 g (2 TB), 640 g (3 TB). Maße: Länge 147 mm, Breite 101,6 mm, Höhe 26,1 mm.

WD hat die Red-Serie ausgiebig in verschiedenen NAS- und RAID-Umgebungen getestet und garantiert eine große Kompatibilität. Darüber hinaus gibt der Hersteller den Kunden, die eine Western Digital Red kaufen, 3 Jahre Garantie und bietet einen Premium-Support mit 24 h-Hotline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.