Crucial MX200 – Würdiger Nachfolger der Preis-Leistung-SSD

crucial_logo_artikeltitel_150x150Vor allem wegen ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses haben die Crucial MX SSD einen guten Ruf. Das haben sie nicht zuletzt der MX100 zu verdanken. Kann die MX200 die Erwartungen erfüllen?

Die SSD im Überblick

  • Formfaktor 2,5 Zoll oder mSATA
  • 250, 500 oder 1.000 GB Speicher
  • Größte Variante nicht mit mSATA
  • 16 nm Micron-MLC-Flash
  • Marvell 88SS9189 Controller

Hohe Erwartungen

Mit Preisen von weniger als 100 Euro für die 256 GB große Variante und einer akzeptablen Leistung gilt die Crucial MX100 als eine der SSD Festplatten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die MX200 ist etwas teurer, allerdings auch etwas schneller. Bis zu 555 MB pro Sekunde beim sequentiellen Lesen und 500 MB pro Sekunde beim sequentiellen Schreiben verspricht Crucial, damit wäre die SSD rund 70 bis 80 MB pro Sekunde schneller als die Vorgängerin.

Crucial MX200: Die SSD im 2,5 Zoll Format ist eine würdige Nachfolgerin der sehr beliebten Crucial MX100 (Quelle: Crucial)

Crucial MX200: Die SSD im 2,5 Zoll Format ist eine würdige Nachfolgerin der sehr beliebten Crucial MX100 (Quelle: Crucial)

Höherer Stromverbrauch, höhere Lebensdauer

Allerdings braucht die Crucial MX200 mit fast vier Watt relativ viel Strom, das treibt die Kosten wieder etwas in die Höhe, senkt die Betriebsdauer bei einem Notebook im Akku-Betrieb und ist natürlich auch nicht gut für die Umwelt.

Dafür soll die neue SSD deutlich langlebiger sein. Drei Jahre Garantie gibt Crucial, bei der größten Variante mit einem GB sollen sich insgesamt 320 TB schreiben lassen (Total Bytes Written, TBW). Wer täglich 100 GB schreibt, kann die SSD fast neun Jahre lang nutzen, Sonn- und Feiertage eingerechnet, wohlgemerkt.

Fünf Varianten

Insgesamt gibt es die Crucial MX200 in fünf verschiedenen Varianten. Da ist zunächst die klassische SSD im Formfaktor 2,5 Zoll mit SATA 6 Gb/s Anschluss. Sie gibt es mit 250, 500 oder 1.000 GB Speicherkapazität.

Schließlich gibt es noch zwei Varianten mit mSATA-Anschluss, eine mit 250 und eine mit 500 GB Kapazität. Wer ein TB Speicher braucht, der muss auf die SSD mit SATA III zurückgreifen. Allerdings sollten die 500 GB der größten mSATA-Variante in den meisten Fällen ausreichen. Mehr Platz braucht vor allem, wer mit großen Datenmengen arbeitet, beispielsweise Filme bearbeitet, umfangreiche Berechnungen vornimmt oder Bilder gestaltet. Das aber tut man meistens am PC, in den auch die 2,5 Zoll Variante problemlos passt. Sogar in die meisten Laptops sollte die reguläre SATA-Variante passen, sie ist nur 7,0 Millimeter hoch.

Crucial MX200 mSATA: Die SSD mit dem guten Preis-Leistung-Verhältnis gibt es auch im mSATA Format (Quelle: Crucial)

Crucial MX200 mSATA: Die SSD mit dem guten Preis-Leistung-Verhältnis gibt es auch im mSATA Format (Quelle: Crucial)

Extras

Im Lieferumfang enthalten ist bei den 2,5 Zoll Varianten ein Abstandshalter auf 9,5 mm Bauhöhe und Zubehör wie Schrauben. Die Crucial MX200 mSATA-SSD enthalten nur die Schrauben. Software liegt nicht bei, kann aber mit Hilfe eines Schlüssels heruntergeladen werden.

Fazit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch bei der MX200 gut, auch wenn es nicht für den Spitzenplatz reicht. Der hohe Stromverbrauch fällt negativ auf, dafür lebt die SSD lange. Allerdings reicht die Garantie nicht so weit, sie läuft nach drei Jahren aus, die SSD kann in den meisten Fällen aber locker zehn Jahre oder länger dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.