Intel SSD 530 – Variantenreich in Größe, Format und Anschlusstechnik

intel_logo_artikeltitel_150x150Mit den neuen Intel 530 SSDs will der US-amerikanische Hersteller endlich auch im Geschäft mit Privatkunden und Kleinunternehmen den Konkurrenten wie Samsung und Toshiba/OZC Marktanteile abnehmen. Schnell soll die überarbeitete SSD sein, dazu aber noch sparsam und zuverlässig. Vor allem aber wird sie in gleich drei Ausführungen zu haben sein, nämlich mit Formfaktor 2,5 Zoll, mit mSATA-Anschluss und der neuen Spezifikation M.2

Das Wichtigste zur Intel SSD 530:

  • Bis zu 540 MB/s lesen
  • Bis zu 490 MB/s schreiben
  • 80 bis 480 GB
  • Ohne Zubehör
  • Drei verschiedene Ausführungen erhältlich – 2,5 Zoll, mSATA und M.2 (80 mm)

Viele Varianten

Auffällig bei der Intel SSD 530 ist vor allem der Variantenreichtum. Intel bietet die SSD mit sechs unterschiedlichen Kapazitäten. Neben den üblichen Größen wie 120 und 240 GB gibt es auch eher ungewöhnliche Varianten wie die mit 360 GB Speicher, so dass es die SSD wahlweise mit 80, 120, 180, 240, 360 und 480 GB Kapazität gibt.

- Anzeige -

Variantenreich ist die SSD aber auch in puncto Format und Anschlusstechnik. Neben der Ausführung mit 2,5 Zoll Formfaktor und SATA 6Gb/s Anschluss (SATA III mit 6 GBit pro Sekunde) gibt es auch eine Variante mit mSATA-Anschluss und eine mit der neuen M.2 Anschlusstechnik, die mSATA mittelfristig ablösen soll.

Schnelle SSD

Natürlich schafft die Intel SSD auch die 500er-Grenze, zumindest beim Lesen. Dann nämlich sind maximal 540 MB pro Sekunde beim sequentiellen Lesen möglich und 490 beim sequentiellen Schreiben. Damit erreicht die Intel SSD 530 gute Werte und gehört mindestens zum gehobenen Mittelfeld.

Beim wahlfreien Zugriff erreicht die SSD 80.000 IOPS beim Lesen und 41.000 IOPS beim Schreiben, das ist vor allem beim Schreiben deutlich schneller als bei den Vorgängermodellen, allerdings bieten hier bieten viele andere Halbleiterlaufwerke mehr.

Intel 530 SSD: Bei der SSD-Serie 530 von Intel hat der Kunde die volle Anschlussvielfalt - SATA 6Gb/s, mSATA oder M.2 (Quelle: Intel)

Intel 530 SSD: Bei der SSD-Serie 530 von Intel hat der Kunde die volle Anschlussvielfalt – SATA 6Gb/s, mSATA oder M.2 (Quelle: Intel)

Stromverbrauch und Zubehör

Einen großen Fortschritt gab es gegenüber den Vorgängermodellen auch beim Stromverbrauch.  Im Leerlauf werden nur noch rund 0,7 Watt benötigt, beim Lesen und Schreiben braucht die SSD in der Spitze rund 2,2 Watt.

Zubehör wie Kabel und Adapter sind im Lieferumfang nicht enthalten, sie müssen extra gekauft werden. Dafür steht für den Umzug der Daten und die Verwaltung der SSD eine von Intel erstellte und kostenlos herunterladbare Software zur Verfügung.

Fazit

Vor allem beim sequentiellen Zugriff erreicht die SSD gute Werte, sie verbraucht außerdem nur wenig Strom. Sie gehört zwar noch nicht zu den Spitzenmodellen, dafür bietet sie viele Varianten in Bezug auf Speicherkapazität, Abmessung und Anschlussarten. Die Intel Software ist beim Umzug hilfreich, allerdings sollten Käufer bedenken, dass keinerlei Zubehör wie Kabel oder Adapter im Paket mit dabei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.