SSD im Vergleich – Unterschiede zwischen SATA SSD, mSATA SSD und M.2 SSD

Die SSD, als eine Abkürzung für Solid State Drive, haben sich schon seit längerer Zeit auf dem Hardware-Markt etabliert und gehören heute in jeden neuen Laptop oder Desktop-PC. Zudem eignen sich die schnellen Laufwerke besonders gut für das Nachrüsten in den älteren Systemen, um für einen spürbaren Leistungsschub zu sorgen. Angeboten werden die SSD Festplatten heutzutage überwiegend im 2,5 Zoll Format mit der SATA Schnittstelle, als mSATA Laufwerke oder auch als Steckkarten mit dem M.2 Anschluss. Aber wo liegen die Unterschiede zwischen den verschiedenen SSD Arten? Welche Vorteile beziehungsweise Nachteile haben SATA SSD, mSATA SSD und M.2 SSD im Vergleich?

SSD in der Übersicht – Unterschiede im Überblick

  • 2,5 Zoll SSD mit SATA Anschluss
  • mSATA SSD im Steckkartenformat
  • M.2 SSD mit SATA oder PCIe als Schnittstelle

SSD Kaufberatung – Aktuelle SSD Kauftipps

- Anzeige -

Was ist eine SATA SSD?

Eine SATA SSD wird in einem Desktop-PC oder in einem Notebook an einen SATA Steckplatz angeschlossen. Heutige Laufwerke kommunizieren mit dem System über das entsprechende Protokoll in der 3. Generation, das auch unter den Bezeichnungen SATA 6 Gb/s und SATA III bekannt ist. Die SATA SSD werden in dem 2,5 Zoll Formfaktor mit den Abmessungen von 100 Millimeter in der Länge und 70 Millimeter in der Breite angeboten. Das Standardformat wird bereits seit langem insbesondere bei den Notebook-Festplatten verwendet. Die Bauhöhe der meisten modernen SATA SSD beträgt 7 Millimeter, womit die Laufwerke auch in den dünnen mobilen Geräten ihren Platz finden.

SATA SSD Vorteile

Ein Vorteil von den SATA SSD ist die weite Verbreitung der SATA Schnittstelle, so findet man auf den Mainboards von den Desktop-PCs meistens gleich mehrere der entsprechenden Anschlüsse und auch in vielen der Notebooks steht ein solcher Steckplatz zur Verfügung. Dank der Abwärtskompatibilität des SATA Protokolls kann eine SATA SSD ebenfalls in den schon älteren Geräten verbaut werden, wenn auch bei einem Verlust an der maximal erreichbaren Leistung. Des Weiteren kommt zu der großen Vielfalt des Angebots an den SATA SSD von den unterschiedlichen Herstellern zusätzlich der günstigste Preis im Vergleich zu den SSD mit den anderen Anschlussarten. Zudem lassen sich aufgrund der äußeren Abmessungen einer SATA SSD relativ viele Speicherbausteine in einem Gehäuse unterbringen, was recht hohe Kapazitäten erlaubt.

SATA SSD Nachteile

Ein Nachteil von den SATA SSD ist die dem 2,5 Zoll Format entsprechende Größe, wodurch die Laufwerke in den zunehmend flacher werdenden Ultrabooks nicht eingesetzt oder nachgerüstet werden können. Darüber hinaus setzt die SATA Schnittstelle enge Leistungsgrenzen, sodass zukünftig bei den SATA SSD keine weiteren Performanceverbesserungen mehr zu erwarten sind.

SATA SSD auf  ansehen

zum SATA SSD Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 860 EVO SATA SSD

Samsung SSD 860 EVO: 5 Jahre Garantie und die große Auswahl an Kapazitäten bei sehr guter Leistung sprechen für die SSD von Samsung (Quelle: Samsung)

Was ist eine mSATA SSD?

Eine mSATA SSD ist ein Speicherlaufwerk im Steckkartenformat, das mithilfe eines mSATA Anschlusses mit dem System verbunden wird. Die mSATA Schnittstelle wurde entwickelt, um kleinere SSD in erster Linie speziell für den Einsatz in den flachen Notebooks oder Ultrabooks zu ermöglichen. Die Abmessungen einer mSATA SSD betragen rund 50 Millimeter in der Länge, 30 Millimeter in der Breite und etwa 4 Millimeter in der Höhe. Bei den mSATA SSD wird für die Kommunikation mit dem System das SATA Protokoll verwendet, die Laufwerke sind hierdurch zwar elektrisch aber nicht mechanisch mit dem SATA Anschluss kompatibel. In der Vergangenheit wurde der mSATA Steckplatz auf den Mainboards von einigen Laptops sowie Desktop-PCs verlötet und findet heutzutage in den modernen Systemen keine Verwendung mehr.

mSATA SSD Vorteile

Ein Vorteil von den mSATA SSD ist, dass sie sich für das Aufrüsten älterer Notebooks und PCs eignen, wenn der entsprechende Anschluss vorhanden ist. Die mSATA SSD weisen den SATA SSD ähnliche Kosten pro Gigabyte auf, was einem guten Preis-Leistungsverhältnis entspricht. Seinerzeit sprach zudem die kompakte Bauweise der Laufwerke für den Einsatz insbesondere in den flachen mobilen Geräten.

mSATA SSD Nachteile

Ein Nachteil der mSATA SSD ist das im Vergleich beispielsweise zu den SATA SSD deutlich eingeschränktere Angebot, da nur noch wenige der aktuellen SSD Serien ein mSATA Modell einschließen. Wie auch bei den SATA SSD setzt bei den mSATA Laufwerken das verwendete Protokoll in Sachen Leistung klare Grenzen. Zudem fehlt es den mSATA SSD an der Zukunftssicherheit, da die Schnittstelle in den modernen Systemen keine Verwendung mehr findet und das Angebot an den verfügbaren Laufwerken weiter schrumpft.

mSATA SSD auf  ansehen

zum mSATA SSD Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 860 EVO mSATA SSD

Samsung SSD 860 EVO mSATA: Die SSD im kompakten mSATA Format bietet gute Leistungen bei einem sehr guten Preis (Quelle: Samsung)

Was ist eine M.2 SSD?

Eine M.2 SSD ist eine SSD in der Form einer Steckkarte mit einem M.2 Anschluss. Der M.2 Stecker wurde als ein Nachfolger für den SATA und den mSATA Anschluss entwickelt. Dieser hat die Eigenschaft, dass die M.2 Laufwerke über die bisher bekannte SATA Schnittstelle oder mithilfe des NVMe Protokolls über die PCI Express Schnittstelle mit dem System kommunizieren können. Die M.2 SSD weisen kompakte Abmessungen auf, wobei die meisten eine genormte Breite von 22 Millimeter und Länge von 80 Millimeter haben, was durch die Bezeichnung M.2 2280 ersichtlich wird. Der M.2 Anschluss findet sich in vielen der aktuellen Notebooks für die Anbindung von Speicherlaufwerken. Zudem bieten die meisten neuen Mainboards für die Desktop-PCs einen oder mehrere M.2 Steckplätze, die ebenfalls per SATA oder per PCIe angebunden werden.

M.2 SSD Vorteile

Ein Vorteil der M.2 SSD ist die kompakte Bauweise, dank der die Komponente auch in den flachen Notebooks oder Ultrabooks verbaut werden kann. Während die M.2 SSD, die über die SATA Schnittstelle mit dem System kommunizieren, auf die ähnlichen Leistungswerte wie die SATA SSD und mSATA SSD kommen, erreichen die M.2 Laufwerke mit der PCIe Anbindung eine deutlich höhere Performance. Die besseren maximalen Werte bei den Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sorgen für eine gewisse Zukunftssicherheit der M.2 SSD.

M.2 SSD Nachteile

Ein Nachteil der M.2 SSD ist der vergleichsweise hohe Preis. So fallen bei den M.2 SSD höhere Kosten pro Gigabyte an, wobei die Laufwerke mit der PCIe Schnittstelle nochmals teurer sind als die M.2 SSD mit der Anbindung per SATA Protokoll. In Anbetracht der besseren Performance relativiert sich aber der Aufpreis für eine NVMe SSD, sodass sich das Preis-Leistungsverhältnis je nach Modell auf einem angemessenen Niveau bewegt.

M.2 SSD auf  ansehen

zum M.2 SSD Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 970 EVO M.2 SSD

Samsung SSD 970 EVO: Die M.2 SSD hat auch bei relativ hohen Kosten je GB ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (Quelle: Samsung)

SATA SSD, mSATA SSD oder M.2 SSD – Kauftipp und Empfehlung

Die Kaufentscheidung für eine 2,5 Zoll SATA SSD, eine mSATA SSD oder eine M.2 SSD hängt abseits der Vorteile und der Nachteile der einzelnen Laufwerke stark von den individuellen Gegebenheiten sowie Faktoren ab. Einerseits gibt das eigene System in Form des Desktop-PCs oder des Notebooks aufgrund der vorhandenen Anschlüsse und Schnittstellen vor, zu welchem Laufwerk man greifen kann. Andererseits spielt das gesetzte Budget eine Rolle, wodurch man zum Beispiel statt zu einer leistungsstärkeren aber teureren M.2 SSD eher zu einer preiswerteren SATA SSD greifen muss.

SATA SSD, mSATA SSD und M.2 SSD – Vorteile und Nachteile im Überblick

SATA SSD Vorteile SATA SSD Nachteile
  • Günstiger Preis durch vergleichsweise niedrige Kosten je GB
  • Großes Angebot und breite Auswahl
  • Hohe Kapazitäten möglich
  • Weite Verbreitung der SATA Schnittstelle bei PCs und Notebooks
  • Dank der Abwärtskompatibilität auch für ältere Computer geeignet
  • Wegen der Abmessungen oft nicht für flache Notebooks und Ultrabooks geeignet
  • Durch die SATA Schnittstelle begrenzte Leistung
mSATA SSD Vorteile mSATA SSD Nachteile
  • Kompakte Bauweise erlaubt den Einbau in flachen Notebooks
  • Aufrüsten von älteren Computern möglich, wenn Schnittstelle vorhanden ist
  • Eingeschränktes Angebot und kleine Auswahl an Produkten
  • Begrenzte Leistung aufgrund des SATA Protokolls
M.2 SSD Vorteile M.2 SSD Nachteile
  • Hohe Leistungswerte aufgrund der Anbindung per PCIe erreichbar
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis dank der hohen möglichen Performance
  • Kompakte und platzsparende Bauweise ermöglicht auch den Einsatz in flachen Ultrabooks
  • Zukunftssicherheit durch den modernen M.2 Anschluss und NVMe Anbindung
  • Vergleichsweise höhere Kosten pro GB
  • Mögliche Anbindung per SATA oder PCIe kann bei Interessenten für Verwirrung sorgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.