Kingston HyperX Savage SSD – Maximale Performance am SATA Anschluss

HyperX, so heißen bei Kingston die teureren SSD, im Gegensatz zur günstigeren SSDNow-Serie. Die HyperX Savage SSD ist sogar besonders schnell, zumindest im Vergleich mit anderen SATA III SSD. An Laufwerke mit PCI Express wie die Kingston Predator PCIe SSD kommen sie natürlich aufgrund der durch den Anschluss auf 6 Gb pro Sekunde Beschränkung hier heran.

Kingston HyperX Savage im Überblick

  • Klassische 2,5 Zoll SSD
  • Bis zu 560 GB pro Sekunde lesen
  • 120, 240, 480 oder 960 GB
  • 100,0 mm x 69,9 mm x 7,0 mm
  • Lebensdauer eine Million Stunden
  • Drei Jahre Garantie

Die Größenklassen

Die Kingston HyperX Savage SSD gibt es in den üblichen Größen von 120, 240, 480 und 960 GB. Diese Speicherkapazität ist natürlich unabhängig von der physischen Größe der Laufwerke. Diese ist bei allen Varianten gleich. Da es sich um SSD Festplatten im Formfaktor 2,5 Zoll handelt, beträgt die Länge rund zehn, die Breite rund sieben Zentimeter. Hoch sind die Laufwerke jeweils 7,0 Millimeter, sie lassen sich damit auch in die meisten flachen Notebooks einbauen.

- Anzeige -

Wie schnell ist die Kingston HyperX Savage SSD?

Wie bei SSD im Formfaktor 2,5 Zoll üblich, wird als Anschlusstechnik SATA III verwendet. Dadurch ist die Übertragungsgeschwindigkeit auf 6 Gbit pro Sekunde begrenzt. Die Lesegeschwindigkeit von 560 MB pro Sekunde und die Schreibgeschwindigkeit von 530 MB pro Sekunde bei komprimierter Datenübertragung ist deshalb mit SATA III kaum zu toppen. Sehr gute Werte also, auch wenn die kleinste SSD mit 360 MB pro Sekunde deutlich langsamer schreibt.

Auch beim wahlfreien Zugriff, bei dem 4KB große und über das gesamte Laufwerk verteilte Datenpakete gelesen werden, schneidet die SSD gut ab. Dieser Zugriff entspricht mehr dem in der Praxis, weshalb die erreichten 100.000 Operationen pro Sekunde (99.000 bei der 960 GB großen SSD) beim Lesen ein erfreulich guter Wert sind. Auch die 89.000 Operationen beim Schreiben sind ein sehr guter Wert, da stört es auch kaum, dass die kleinste SSD nur 84.000 erreicht.

Kingston HyperX Savage SSD

Kingston HyperX Savage SSD: Die SSD ist eine der leistungsfähigsten mit einem SATA 6 Gb/s Anschluss auf dem Markt (Quelle: Kingston)

Lebensdauer und Qualität

Eine Million Stunden beträgt die mittlere Zeit zwischen zwei Ausfälle. Weil SSD meist nicht repariert werden, kann man diese Zeit vereinfacht als die Lebensdauer sehen. Viele Konkurrenten versprechen zwar 1,5 Millionen Stunden, doch auch eine Millionen Stunden sind schon mehr als 100 Jahre, selbst wenn der Wert natürlich nur ein Mittelwert ist und eine SSD auch nach nur einer Stunde ausfallen kann.

Dann aber greift die 3-Jahres-Garantie. Solange erhalten Kunden auch kostenlosen Support, vorausgesetzt die maximale Anzahl an zu speichernden Daten wurde nicht übertroffen. Damit das innerhalb eines Jahres passiert, müsste allerdings die größte SSD bei fünf Arbeitstagen pro Woche fast täglich einmal komplett gefüllt werden, rechnet man mit sieben Tagen immer noch zu zwei Dritteln. Da aber kaum jemand täglich seine SSD vollschreibt und dann wieder löscht, dürfte die Gesamtspeicherkapazität (TBW) außer bei SSD in Servern kaum ein Problem sein.

Testbericht Fazit: Kingston HyperX Savage SSD

Eine sehr schnelle SSD im Formfaktor 2,5 Zoll. Wer noch mehr Tempo will, der muss schon zu einem Laufwerk mit PCI Express als Anschlusstechnik greifen, beispielsweise der Kingston Predator. Gut ist außerdem die dreijährige Garantiezeit mit kostenlosem Support. Eine gute SSD für anspruchsvolle Kunden, die für mehr Tempo auch mehr bezahlen, aber keine (höherpreisige) PCIe-SSD wünschen.

Kingston HyperX Savage SSD: Technische Daten
Formfaktor 2,5 Zoll
Schnittstelle SATA 6 Gb/s (abwärtskompatibel)
Abmessungen 100 x 69,9 x 7,0 mm
Kapazität 120 GB, 240 GB, 480 GB, 960 GB
Controller Phison PS3110-S10
Lesegeschwindigkeit, sequentiell 560 MB/s
Schreibgeschwindigkeit, sequentiell 360 MB/s (120 GB)
530 MB/s (240 GB, 480 GB, 960 GB)
Lesegeschwindigkeit, zufällig 100.000 IOPS (120 GB, 240 GB, 480 GB)
99.000 IOPS (960 GB)
Schreibgeschwindigkeit, zufällig 84.000 IOPS (120 GB)
89.000 IOPS (240 GB)
88.000 IOPS (480 GB)
89.000 IOPS (960 GB)
MTBF 1 Mio. Stunden
TBW 113 TB (120 GB)
306 TB (240 GB)
416 TB (480 GB)
681 TB (960 GB)
Garantie 3 Jahre

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.