Toshiba OCZ RD400 und OCZ RD400A – Höchstleistung dank M.2 und PCI Express

toshiba_logo_artikeltitel_150x150An Experten wendet sich die OCZ RD400 nach der von Toshiba selbst vorgenommenen Einteilung seiner SSDs in drei Klassen. Das ist auch kein Wunder, denn der verwendete Formfaktor M.2 verspricht hohe Geschwindigkeit – auch im Vergleich zu den ohnehin schnellen „normalen“ SSD im Formfaktor 2,5 Zoll. Dafür sorgt die verwendete PCIe-Anschlusstechnik. Mit einem PCIe-Adapter wird aus der OCZ RD400 die OCZ RD400A. Weiterlesen

Toshiba OCZ TR150 – Gute SSD mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis

toshiba_logo_artikeltitel_150x150Oft findet man die Toshiba OCZ TR150 auch unter dem Namen OCZ Trion 150. Denn auch wenn der kalifornische Hersteller OCZ seit 2014 zum japanischen Elektronikgiganten Toshiba gehört, so legen die US-Amerikaner immer noch Wert auf den eigenen Markennamen. Dabei haben sie von der Übernahme von Toshiba durchaus profitiert, denn schon vorher lieferten die Japaner zahlreiche Komponenten. Wie Samsung kann Toshiba viele Teile selbst herstellen. Zahlt sich das für die OCZ TR150 aus? Offenbar schon, denn die SSD präsentiert sich als solider Datenspeicher. Weiterlesen

Toshiba Canvio Basics – Externe HDD Festplatte mit dem Zeug zum Preishit

toshiba_logo_artikeltitel_150x150Externe Festplatten können viele Aufgaben übernehmen: Als zusätzlicher Speicher, wenn das eingebaute Laufwerk voll ist und keine Möglichkeit besteht, ein weiteres einzubauen. Als Ablageort für Backups, die man nicht unbedingt auf einer zweiten Festplatte im Rechner speichern will, die ja ebenfalls beschädigt werden kann. Oder als Datenträger für den Austausch von Informationen. Eine der beliebtesten und am meisten verkauften externen Festplatten ist die Toshiba Convio Basics. Grund genug, sie sich näher anzusehen. Weiterlesen

Toshiba HG6 – SSD-Festplatte in drei verschiedenen Formaten

toshiba_logo_artikeltitel_150x150Auffällig ist bei der Toshiba HG6 die große Auswahl an Varianten. Die SSD gibt es in den Formfaktoren 2,5 Zoll, mSATA und M.2 – und das teilweise in zwei verschiedenen Bauarten. Zielgruppe sind sowohl Privatanwender als auch Unternehmen, allerdings ist die größte SSD „nur“ 512 GB groß. Die kleinste Version fasst gerade einmal 60 GB an Daten und bietet sich damit als Ergänzung zu einem Hard Disk Drive (HDD) an. Weiterlesen

Toshiba SSHD – Hybrid-Festplatte als Alternative zur SSD

toshiba_logo_artikeltitel_150x150Das Prinzip einer SSHD ist ebenso einfach wie logisch. Sie kombiniert den schnellen Flash-Speicher eine SSD mit dem preiswerten magnetischen Speicher einer klassischen Festplatte. Im Idealfall sollen diese Solid State Hybrid Drives deshalb so schnell sein wie eine SSD, aber deutlich günstiger. Toshiba stellt bereits seit vielen Jahren klassische Magnetfestplatten her, gehört aber auch zu den Erfindern des in SSDs verwendeten Flash-Speichers. Kein Wunder, dass das Unternehmen auch auf dem Gebiet der Hybridlaufwerke zu den größten Anbietern gehört. Weiterlesen