Toshiba SSHD – Hybrid-Festplatte als Alternative zur SSD

toshiba_logo_artikeltitel_150x150Das Prinzip einer SSHD ist ebenso einfach wie logisch. Sie kombiniert den schnellen Flash-Speicher eine SSD mit dem preiswerten magnetischen Speicher einer klassischen Festplatte. Im Idealfall sollen diese Solid State Hybrid Drives deshalb so schnell sein wie eine SSD, aber deutlich günstiger. Toshiba stellt bereits seit vielen Jahren klassische Magnetfestplatten her, gehört aber auch zu den Erfindern des in SSDs verwendeten Flash-Speichers. Kein Wunder, dass das Unternehmen auch auf dem Gebiet der Hybridlaufwerke zu den größten Anbietern gehört.

Übersicht Toshiba SSHD

  • Flash-Speicher aus eigener Produktion
  • Billiger als SSDs, schneller als HDDs
  • Leistungsabfall bei großen Datenmengen
  • Zielgruppe Normalkunden

Das Prinzip SSHD

Bei einer SSHD dient eine klassische HDD als hauptsächlicher Speicherort. Bevor die Daten dort abgelegt werden, werden sie allerdings zwischengespeichert. Dafür verwendet man schnellen Flash-Speicher, wodurch fast mit der gleichen Geschwindigkeit wie bei einer SSD gespeichert werden kann. Ist der Flash-Zwischenspeicher allerdings voll, sinkt die Geschwindigkeit auf die einer regulären Magnetfestplatte. Ähnlich ist es beim Lesen, da punktet die SSHD nur bei jenen Daten, die im Flash-Speicher gepuffert wurden, ansonsten ist sie nicht schneller als eine reguläre HDD.

- Anzeige -

Toshiba MQ01ABDxxxH SSHDs

Im Mittelpunkt des Angebots von Toshiba stehen aktuell die MQ01ABDxxxH SSHD Laufwerke, wobei anstelle der drei x eine Zahl steht. Diese gibt die Kapazität in 10 GB an, die MQ01ABD075H verfügt also über 750 GB Speicherplatz, die Toshiba SSHD MQ01ABD100H über 1.000 GB.

Unabhängig von der gesamten Speicherkapazität ist der Flash-Speicher jeweils 8 GB groß, ist er voll, sinkt die Leistung deutlich ab.

Der NAND-Speicher kommt, wie bei Toshiba üblich, aus eigener Produktion. Der Formfaktor beträgt jeweils 2,5 Zoll, als Anschlusstechnik wird SATA 6Gb/s mit 6 GBit pro Sekunde verwendet.

Toshiba SSHD: Hybrid-Festplatten von Toshiba vereinen eine herkömmliche Festplatte mit einer (kleinen) SSD in einem Gehäuse, eignen sich so besonders für Notebooks mit begrenztem Platz (Quelle: Toshiba)

Toshiba SSHD: Hybrid-Festplatten von Toshiba vereinen eine herkömmliche Festplatte mit einer (kleinen) SSD in einem Gehäuse, eignen sich so besonders für Notebooks mit begrenztem Platz (Quelle: Toshiba)

Andere Toshiba SSHDs

Bei Händlern finden sich teilweise auch andere Toshiba SSHDs wie die MQ01ABFxxxH (mit einem F statt D vor der Ziffernfolge). Auch hier steht die Zahl für die Speicherkapazität in 10 GB, das H am Ende deutet darauf hin, dass es eine SSHD ist. Die MQ01ABF050H hat ebenfalls einen 8 GB großen Flash-Speicher, allerdings „nur“ 500 GB Speicherkapazität. Nicht zu verwechseln ist sie mit der MQ01ABF050 (ohne H am Ende), dabei handelt es sich um eine reguläre HDD mit ebenfalls 500 GB Speicher.

Die SSHDs außerhalb der MQ01ABDxxxH Reihe werden von Toshiba nicht mehr aktiv beworben, eine schlechte Wahl müssen sie aber deshalb nicht sein.

Alternativen zu SSHD und Hybrid-Festplatten

Als Alternative zur Hybrid-Festplatte gibt es die Möglichkeit, eine kleine SSD zusätzlich zu einer HDD einzubauen. Spezielle Programme helfen dabei, die SSD als Cache-Speicher zu nutzen und das Prinzip einer SSHD mit zwei Festplatten zu erreichen. Als weitere Alternative können auf der SSD auch manuell häufig genutzte und große Datenpakete abgelegt werden, etwa das Betriebssystem, während sonstige Dateien auf der HDD gespeichert werden.

Fazit

SSHD Laufwerke eignen sich vor allem für Nutzer, die wenig Installations- und Einbauaufwand wollen, wenig Platz im Rechner haben, beispielsweise in einem Notebook, oder ohnehin eine neue Festplatte brauchen. Toshiba blickt auf lange Erfahrungen sowohl im Geschäft mit klassischen Festplatten als auch mit Flash-Speicher zurück. Das prädestiniert den Hersteller geradezu für die Entwicklung von SSHDs. Im Vergleich zu anderen SSHD ist die Geschwindigkeit der Toshiba-Produkte bei 5.400 Umdrehungen pro Minute zwar nur durchschnittlich, dafür sind sie preislich sehr attraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.