WD Black² – HDD- und SSD-Festplatte in einem Gehäuse

western-digital_logo_artikeltitel_150x150Mit der WD Black² versucht der Festplattenhersteller Western Digital auch anspruchsvollen Kunden ein attraktives Angebot zu machen. Ergebnis ist eine Kombination aus HDD und SSD, die die Leistung einer SSD zu deutlich günstigeren Preisen bieten soll. Nach eigenen Angaben ist WD Black² die erste Zweifach-Speicherlösung im 2,5 Zoll Format. Denn anders als bei klassischen Hybridfestplatten dient der Flash-Speicher hier nicht nur als Cache, sondern lässt sich als zweite Festplatte nutzen.

Das Wichtigste zur WD Black²:

  • Kombiniert SSD und HDD
  • Flash-Speicher vor allem für Betriebssystem
  • Niedrigere Speicherkosten
  • Fünf Jahre Garantie
  • Vor allem bei geringem Platzangebot sinnvoll

Überwiegend normaler Festplattenspeicher

Insgesamt 1.120 GB Speicherkapazität stecken in der WD Black², davon 1 TB als klassische Magnetfestplatte und 120 GB als SSD. Streng genommen sind es für den Flash-Speicher sogar 128 GB, davon werden 8 GB als Ersatz (Overprovisioning) zur Verfügung gestellt.

- Anzeige -

Hybridfestplatten gibt es bereits einige, meistens dient der Flash-Speicher dabei aber nur als Cache und ist sehr klein. Daten werden zunächst dort geschrieben und dann auf die klassische Magnetfestplatte übertragen. Ist der Speicher voll, sinkt die Geschwindigkeit rapide ab. Beim Lesen funktioniert das Prinzip deutlich schlechter, denn nicht immer werden die Daten in den SSD Speicher geladen, die später auch gebraucht werden.

Bei dem WD Black Doppellaufwerk können wichtige Daten generell auf dem SSD-Teil gespeichert werden, die übrigen auf der HDD.

Schnelligkeit unterschiedlich

Das funktioniert vor allem dann gut, wenn außer dem Betriebssystem nur wenige große Datenmengen genutzt werden. Denn mit 120 GB ist der Flash-Teil in den meisten Fällen groß genug für das Betriebssystem.

In der Dual-Festplatte ist 20-nm-MLC-NAND von Micron verbaut, außerdem ein JMicron JMF667H-Controller. Mit Leseraten von bis zu 350 MB pro Sekunde im sequentiellen Zugriff ist der SSD-Teil aber nicht besonders schnell. Auch die Geschwindigkeit beim wahlfreien Zugriff ist mit 57.000 IOPS nicht umwerfend. Dafür ist der HDD-Teil mit Lese- und Schreibraten von deutlich mehr als 100 MB pro Sekunde für eine klassische Magnetfestplatte sehr schnell.

WD Black 2: Western Digital bietet mit der Black 2 eine Kombination aus vollwertiger SSD und HDD, besonders für Besitzer eines Notebooks mit begrenzten Platzangebot ist das Doppellaufwerk interessant (Quelle: Western Digital)

WD Black 2: Western Digital bietet mit der Black 2 eine Kombination aus vollwertiger SSD und HDD, besonders für Besitzer eines Notebooks mit begrenzten Platzangebot ist das Doppellaufwerk interessant (Quelle: Western Digital)

Vor- und Nachteile

Die Aufteilung in einen HDD- und einen SSD-Teil hat für den Nutzer noch einen weiteren Vorteil. Wichtige Daten lassen sich nämlich auf beiden Laufwerken ablegen, was zusätzliche Sicherheit bringt. Außerdem gibt Western Digital für die WD Black² fünf Jahre Garantie, das ist ungewöhnlich lange.

Etwas kritischer zu sehen ist dagegen das Versprechen, dass durch den Einbau des klassischen Magnetspeichers der Flashspeicher geschont und damit die Lebensdauer verlängert werde. Das stimmt zwar prinzipiell, aber HDDs sind aufgrund ihrer mechanischen Teile sogar anfälliger für einen Ausfall als SSDs.

Außerdem liegt der Preis deutlich über dem für eine 120 GB große SSD und eine 1 TB große HDD. Zumal zwei getrennte Laufwerke auch in Punkto Sicherheit besser wäre als die Dual-Festplatte. Auch die Inbetriebnahme der WD Black² ist nicht ganz einfach ist, beispielsweise weil beim Start nur die SSD sichtbar ist. Deshalb muss dort auch das Betriebssystem abgelegt sein.

Fazit

Die Dual-Festplatte bietet sich vor allem für Notebook-Nutzer an, die keinen Platz für zwei getrennte Laufwerke haben, beim PC ist der Einbau einer SSD und einer HDD günstiger. Dann bietet das Dual-Laufwerk viel Platz für vergleichsweise wenig Geld. Wer dagegen so viel Speicher gar nicht braucht, bekommt für den Preis der WD Black² auch eine gute 500 MB SSD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.