BenQ BL2710PT – 27 Zoll Monitor mit besonders hoher Auflösung

benq_logo_artikeltitel_150x150Auch mit dem BL2710PT positioniert sich der taiwanesische Hersteller BenQ als Anbieter für Profis. Anders als beim XL2411 T und seinem Nachfolger XL2411 Z sind allerdings nicht Gamer die Zielgruppe, sondern Grafiker, Designer, Technische Zeichner und Architekten. „Ein Profi für Profis“ lautet deshalb der Slogan der Taiwanesen für das eher im oberen Preissegment angesiedelte Gerät.

BenQ BL2710PT in Stichpunkten:

  • Bildschirm für Designer und Grafiker
  • Bildschirmdiagonale 27 Zoll (68,58 cm)
  • WQHD-Auflösung
  • CAD/CAM Modus
  • Bildschirm um 90 Grad drehbar

Großer Bildschirm, riesige Auflösung

Riesige 27 Zoll beträgt die Bildschirmdiagonale des BenQ BL2710PT, das sind 68,58 Zentimeter. Damit gehört der Monitor bei den meisten Händlern zu den größten seiner Art. Auch die Auflösung ist entsprechend hoch, sie beträgt 2.560 x 1440 Bildpunkte. Um sich hochauflösend zu nennen brauchen Bildschirme nur 1.280×720 Pixel. Selbst für Full HD reichen 1.920 x 1.080 Pixel. Der BenQ BL2710PT schafft dagegen sogar die Kriterien für Quad (Wide) HD (QWHD). Quad deshalb, weil die vierfache Zahl von Bildpunkten gegenüber einem Bildschirm mit der Mindestzahl für HD von 1.280 x 720 Pixeln erreicht wird.

- Anzeige -

Zielgruppe Grafiker und Designer

Der Monitor soll vor allem jene Nutzer ansprechen, die damit Bilder bearbeiten wollen, sei es als Grafiker, Architekt, Designer oder Technischer Zeichner. Sie können auf dem Bildschirm auch zwei oder mehr Fenster parallel betrachten. Statt wie bei Designern teilweise üblich mit zwei Bildschirmen zu arbeiten, um zwei Bilder zu vergleichen, lassen sich aufgrund der Größe beide auf einem Bildschirm darstellen.

Außerdem lässt sich der gesamte Monitor um 90 Grad drehen. Das ist beispielsweise von Vorteil, wenn hochformatige Bilder bearbeitet werden sollen. Wie bei einem Tablet PC oder einem Smartphone erkennt der Bildschirm die Drehung automatisch und richtet das Bild selbständig neu aus, so dass es nicht von Hand gedreht werden muss.

BenQ BL2710PT: Mit seinen 27 Zoll Bildschirmdiagonale und einer WQHD Auflösung von 2.560x1.440 Pixeln ist der LED Monitor besonders für Profi-Anwender interessant (Quelle: BenQ)

BenQ BL2710PT: Mit seinen 27 Zoll Bildschirmdiagonale und einer WQHD Auflösung von 2.560×1.440 Pixeln ist der LED Monitor besonders für Profi-Anwender interessant (Quelle: BenQ)

Weitere Extras für Profis

Bei der professionellen Bildbearbeitung soll auch der CAD/CAM Modus helfen. Dabei werden beispielsweise Kontraste besonders hervorgehoben, damit auch kleinere Bildstellen gut zu erkennen sind.

Außerdem haben die Entwickler von BenQ besonders auf die gute Darstellung von Farben geachtet, die auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln möglichst gut erkennbar sind.

Der Präsentationsmodus soll verhindern, dass die auf dem hochwertigen Monitor erstellten Grafiken später beim Kunden minderwertig aussehen, weil der Beamer im Konferenzraum die Bilder nicht gut genug darstellt. Dazu werden die Bilder auf dem Monitor so dargestellt, wie sie später auch über den Beamer aussehen, damit die Einstellung entsprechend optimiert werden kann.

Fazit

Der BL2710PT ist vor allem für Profis interessant, nicht zuletzt wegen des hohen Preises. Die Zahl der Bildpunkte ist viermal so hoch wie es die Mindestansprüche für HD vorschreiben und die Bildschirmdiagonale ist mit 27 Zoll riesig. Deshalb lässt sich mit dem Monitor auch so arbeiten, wie sonst mit zwei Bildschirmen. Die Möglichkeit den BL2710PT um 90 Grad zu drehen ist vor allem dann von Vorteil, wenn oft Bilder bearbeitet werden, die höher sind als breit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.