Samsung SSD 860 EVO oder Samsung SSD 870 QVO – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Titelbild Vergleich Frage FragezeichenDie beliebte Samsung SSD 860 EVO kombiniert nach wie vor einen attraktiven Preis mit den sehr guten Leistungswerten für ein per SATA angebundenes Laufwerk. Die Samsung SSD 870 QVO soll hingegen in erster Linie allein durch die niedrigen Kosten pro Gigabyte punkten. Zudem ist es die erste SSD Festplatte für die Endkunden mit einer Kapazität von 8 TB. Wie unterscheiden sich Samsung SSD 860 EVO und 870 QVO im Vergleich?

SSD Empfehlungen – Aktuelle Kauftipps und Kaufberatung

- Anzeige -

Samsung SSD 860 EVO auf  ansehen

Samsung SSD 870 QVO auf  ansehen

Vorteile Samsung SSD 860 EVO im Vergleich zu Samsung SSD 870 QVO

  • Neben 2,5 Zoll SATA SSD ebenfalls als M.2 SATA SSD und mSATA SSD verfügbar
  • Schnellerer TLC-Speicher
  • Bessere Performance außerhalb TurboWrite Pufferspeichers
  • Höhere TBW Werte
  • Längere Herstellergarantie mit 5 Jahren

Vorteile Samsung SSD 870 QVO verglichen mit Samsung SSD 860 EVO

  • Maximale Kapazität von 8 TB
  • Tendenziell niedrigerer Preis aufgrund QLC-Speichers
  • Niedrigerer Stromverbrauch

Ähnlichkeiten bei Schnittstelle und Speicherkapazitäten

Die Samsung SSD 860 EVO und die Samsung SSD 870 QVO werden per SATA Interface der dritten Generation (SATA III, SATA 6 Gb/s) an das System angebunden. Während die 870 QVO ausschließlich in dem weitverbreiteten 2,5 Zoll Formfaktor angeboten wird, hat man bei der 860 EVO im Vergleich zusätzlich die Auswahl zwischen dem M.2 2280 Laufwerk und der Steckkarte mit mSATA Anschluss. Abhängig von dem Format ist die EVO Serie in einem breiten Spektrum mit den Kapazitäten ab 250 GB bis maximal 4 TB verfügbar. Die QVO Baureihe startet erst bei der Speichergröße von 1 TB, mit der Option auf für SSD Verhältnisse gigantische bis zu 8 TB.

Samsung SSD 860 EVO Familie SATA M.2 mSATA

Samsung SSD 860 EVO: Die beliebte SSD Festplatte wird im 2,5 Zoll Formfaktor, als M.2 SSD und als mSATA SSD angeboten (Foto: Samsung)

Vergleich von Leistung und Geschwindigkeit

Die Leistung der Samsung SSD 870 QVO und der Samsung SSD 860 EVO liegt angesichts der limitierenden SATA Schnittstelle auf einem hohen Niveau sehr nah bei einander. Die Erstere ist beim sequenziellen Lesen mit bis zu 560 MB/s gegenüber 550 MB/s lediglich um 10 MB/s schneller. Beim sequenziellen Schreiben werden die beiden verglichenen SSD Serien von Samsung mithilfe der TurboWrite Technologie, wobei die Daten zunächst in den ausgewiesenen Pufferbereich abgelegt werden, auf 530 MB/s beziehungsweise 520 MB/s beschleunigt. Dabei fällt der Zwischenspeicher für den TurboWrite am Beispiel der größeren Kapazitäten mit 42 GB für die 1 TB Versionen respektive 78 GB für die Varianten ab 2 TB gleich groß aus.

Unterschiede bei Flashspeicher und TurboWrite

Der größte Unterschied zwischen der Samsung SSD 860 EVO und der Samsung SSD 870 QVO findet sich bei dem verwendeten NAND Flash. In der 860 EVO verbaut der Hersteller den tendenziell schnelleren TLC Speicher, der pro Zelle 3 Bit aufnimmt. Bei der 870 QVO kommt der aufgrund der höheren Speicherdichte kostengünstigere 4 Bit QLC Speicher. Hierbei kann die EVO Serie ihren Vorteil im Vergleich zu der QVO Reihe ausspielen, da ihre Schreibgeschwindigkeit bei einem Kopiervorgang von besonders großen Dateien mit 500 MB/s gegenüber 80 MB/s am Beispiel der 1 TB SSD weniger stark einbricht, sobald der TurboWrite Pufferspeicher aufgebraucht wird. Im Alltag wird diese Ausnahmesituation aber eher selten eintreten und die Lesegeschwindigkeit bleibt davon gänzlich unbeeinflusst.

Verschiedenheiten bei Garantie und Lebensdauer

Sowohl bei der Samsung SSD 870 QVO als auch bei der Samsung SSD 860 EVO fällt die Ausstattung mager aus, denn im Lieferumfang finden sich neben dem Laufwerk selbst keine Schrauben oder Kabel. Auf der Herstellerwebseite können aber die nützlichen hauseigenen Tools Samsung Magician Software für die Verwaltung und die Optimierung der SSD sowie Samsung Data Migration Software für das Klonen der Daten von der alten Festplatte heruntergeladen werden. Ein weiterer Unterschied zwischen der 870 QVO und der 860 EVO besteht in der gebotenen Garantielaufzeit von 3 Jahren gegenüber den deutlich kundenfreundlicheren 5 Jahren, wenn auch die TBW Werte umgerechnet gleich ausfallen.

Samsung SSD 870 QVO 2,5 Zoll SATA SSD

Samsung SSD 870 QVO: Das Laufwerk von Samsung bietet als erste SSD im Endkundenmarkt eine Kapazität von 8 TB (Foto: Samsung)

Fazit SSD Vergleich – Samsung SSD 860 EVO und Samsung SSD 870 QVO Unterschiede

Die Samsung SSD 860 EVO und die Samsung SSD 870 QVO sind trotz der Ähnlichkeiten unterschiedlich genug, um nicht miteinander zu konkurrieren, sondern sich in dem Portfolio des Herstellers eher zu ergänzen. Die Vorteile der 860 EVO sind die Anschlussvielfalt und die Kapazitätsauswahl bei einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Die Vorteile der 870 QVO sind die tendenziell niedrigeren Preise und die geringeren Kosten pro Gigabyte. Ist man auf der Suche nach einem SSD Laufwerk mit weniger als 1 TB oder im M.2 beziehungsweise mSATA Steckkartenformat, ist die beliebte Samsung SSD 860 EVO die erste Wahl. Benötigt man eine besonders große und gleichzeitig günstige SSD Festplatte mit bis zu 8 TB Speichergröße, kommt man an der Samsung SSD 870 QVO nur schlecht vorbei. Ansonsten helfen die individuellen Anforderungen, das vorgegebene Budget und die aktuellen Angebote bei der Entscheidung weiter.

Samsung SSD 860 EVO auf ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 870 QVO auf ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 860 EVO vs Samsung SSD 870 QVO – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt Samsung SSD 860 EVO Samsung SSD 870 QVO
Formfaktor 2,5 Zoll SATA SSD
mSATA SSD
M.2 2280 SSD
2,5 Zoll SATA SSD
Schnittstelle SATA 6 Gb/s (SATA III) SATA 6 Gb/s (SATA III)
Kapazität 250 GB (SATA, mSATA, M.2)
500 GB (SATA, mSATA, M.2)
1 TB (SATA, mSATA, M.2)
2 TB (SATA, M.2)
4 TB (SATA)
1 TB (1.000 GB)
2 TB (2.000 GB)
4 TB (4.000 GB)
8 TB (8.000 GB)
Abmessungen (BxHxT) 100 x 69,85 x 6,8 mm (SATA)
29,85 x 50,80 x 3,85 mm (mSATA)
80,15 x 22.15 x 2,38 mm (M.2)
100 x 69,85 x 6,8 mm
Controller Samsung MJX Controller Samsung MKX Controller
NAND Flash Speicher Typ 3 Bit TLC 4 Bit QLC
DRAM Cache Speicher 512 MB LPDDR4 (250 GB, 500 GB)
1 GB LPDDR4 (1 TB)
2 GB LPDDR4 (2 TB)
4 GB LPDDR4 (4 TB)
1 GB LPDDR4 (1 TB)
2 GB LPDDR4 (2 TB)
4 GB LPDDR4 (4 TB)
8 GB LPDDR4 (8 TB)
TurboWrite Pufferspeicher 12 GB (250 GB)
22 GB (500 GB)
42 GB (1 TB)
78 GB (2 TB, 4 TB)
42 GB (1 TB)
78 GB (2 TB, 4 TB, 8 TB)
Sequenzielles Lesen 550 MB/s 560 MB/s
Sequenzielles Schreiben 520 MB/s
ohne TurboWrite:
300 MB/s (250 GB, 500 GB)
500 MB/s (1 TB, 2 TB, 4 TB)
530 MB/s
ohne TurboWrite:
80 MB/s (1 TB)
160 MB/s (2 TB, 4 TB, 8 TB)
Zufälliges Lesen (QD1) 10.000 IOPS 11.000 IOPS
Zufälliges Schreiben (QD1) 42.000 IOPS 35.000 IOPS
Zufälliges Lesen (QD32) 98.000 IOPS (SATA)
97.000 IOPS (mSATA, M.2)
98.000 IOPS
Zufälliges Schreiben (QD32) 90.000 IOPS (SATA)
88.000 IOPS (mSATA, M.2)
88.000 IOPS
Lebensdauer (MTTF) 1,5 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 150 TB (250 GB)
300 TB (500 GB)
600 TB (1 TB)
1.200 TB (2 TB)
2.400 TB (4 TB)
360 TB (1 TB)
720 TB (2 TB)
1.440 TB (4 TB)
2.880 TB (8 TB)
Stromverbrauch Ruhezustand 50 mW 30 mW (1 TB, 2 TB)
35 mW (4 TB)
45 mW (8 TB)
Stromverbrauch Betrieb (Lesen/Schreiben, Durchschnitt) 2,2 W (250 GB)
2,5 W (500 GB)
3,0 W (1 TB, 2 TB, 4 TB)
2,1 W, 2,2 W (1 TB)
2,1 W, 3,0 W (2 TB)
2,2 W, 3,2 W (4 TB)
2,4 W, 3,3 W (8 TB)
Garantie 5 Jahre 3 Jahre
Lieferumfang SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern 2,5 Zoll SATA SSD
MZ-76E250B/EU (250 GB)
MZ-76E500B/EU (500 GB)
MZ-76E1T0B/EU (1 TB)
MZ-76E2T0B/EU (2 TB)
MZ-76E4T0B/EU (4 TB)
mSATA SSD
MZ-M6E250BW (250 GB)
MZ-M6E500BW (500 GB)
MZ-M6E1T0BW (1 TB)
M.2 SSD
MZ-N6E250BW (250 GB)
MZ-N6E500BW (500 GB)
MZ-N6E1T0BW (1 TB)
MZ-N6E2T0BW (2 TB)
MZ-77Q1T0BW (1 TB)
MZ-77Q2T0BW (2 TB)
MZ-77Q4T0BW (4 TB)
MZ-77Q8T0BW (8 TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.