Samsung SSD 850 EVO oder Samsung SSD 860 EVO – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Seit der Vorstellung Ende 2014 erfreute sich die Samsung SSD 850 EVO einer großen Beliebtheit und fand so ihren Weg in viele der Desktop-PCs und der Notebooks. Anfang des Jahres 2018 brachte der koreanische Elektronikriese mit der Samsung SSD 860 EVO einen würdigen Nachfolger für den SSD Festplatten Bestseller heraus. Ist ein Aufrüsten auf die neue Generation sinnvoll? Kann bei einem Neukauf noch zu dem Vorgänger gegriffen werden? Was sind die Unterschiede und wie macht sich die Samsung SSD 860 EVO im Vergleich gegenüber der Samsung SSD 850 EVO?

SSD Festplatten vergleichen – Aktuelle SSD Kauftipps

- Anzeige -

Samsung SSD 850 EVO auf  ansehen

Samsung SSD 860 EVO auf  ansehen

Unterschiede von Samsung SSD 850 EVO und SSD 860 EVO

Formfaktoren und Schnittstelle

In Bezug auf die verfügbaren Formfaktoren stellt Samsung die SSD 860 EVO Serie genauso breit wie auch die SSD 850 EVO Serie auf. Die Laufwerke beider Generationen werden im 2,5 Zoll Format, als mSATA SSD und als M.2 SSD angeboten, sodass die unterschiedlichsten Zielgruppen hier fündig werden können. Bei der verwendeten Schnittstelle gibt es gegenüber dem Vorgänger keine Veränderungen, unabhängig vom Formfaktor kommt der weitverbreitete SATA Anschluss zum Einsatz. Wenn auch das SATA Protokoll keine Leistungssprünge mehr ermöglicht, ist die Performance der entsprechenden SSD Festplatten für jeden Normalnutzer mehr als ausreichend.

Leistung und TurboWrite

Auf den ersten Blick erscheinen die Steigerungen bei der Leistung als eher kosmetischer Natur. Vielmehr reagiert Samsung bei der SSD 860 EVO Serie im Vergleich zu der SSD 850 Serie auf den Trend zu den immer größer werdenden Dateien, die unter anderem durch 4K Videomaterial zustande kommen, und erhöht den für die TurboWrite Technologie zur Verfügung stehenden Puffer deutlich. So wächst dieser Zwischenspeicher beispielsweise bei den Spitzenmodellen von 12 GB bei der SSD 850 EVO auf 78 GB bei der SSD 860 EVO, um die höchst mögliche Performance auch bei langen Schreiboperationen zu halten.

Kapazitäten und Anschlüsse

Bei den angebotenen Kapazitäten streicht Samsung bei der aktuellen Serie die kleinste Version mit nur 120 GB. Nach oben hin rundet weiterhin die SSD mit 4 TB, beim Einsatz welcher man auch bei den großen Datenarchiven komplett auf eine herkömmliche Magnetfestplatte verzichten kann, das Sortiment ab. Die Ausführung der Samsung SSD 860 EVO mit dem mSATA Anschluss gibt es wie auch bei der Vorgängergeneration mit bis zu 1 TB an Speicherplatz. Bei der M.2 SSD Variante bietet Samsung nun im Vergleich zu der SSD 850 EVO auch ein 2 TB Laufwerk an.

Samsung SSD 860 EVO Serie

Samsung SSD 860 EVO: Wie auch bei der Vorgängerversion werden die SSD im 2,5 Zoll Format, als mSATA SSD und als M.2 SSD angeboten (Quelle: Samsung)

Garantie und Ausstattung

Die kundenfreundliche Garantie von 5 Jahren bleibt der neuen Samsung SSD 860 EVO erhalten. Bei gleichbleibender zu erwartender Lebensdauer (MTTF) von 1,5 Millionen Stunden wurde aber die Belastbarkeit gegenüber der Samsung SSD 850 EVO deutlich erhöht. So beträgt die Steigerung der TBW zwischen Faktor 2 bei den kleineren Kapazitäten und Faktor 8 bei der SSD mit 4 TB. Auch bei dem Stromverbrauch und der Energieeffizienz im Ruhezustand gibt es Verbesserungen bei der aktuellen Generation, was insbesondere für den Einbau in einem Notebook wichtig sein könnte. In Sachen Lieferumfang und Ausstattung bleibt sich Samsung treu, im Karton findet der Käufer allein das Laufwerk. Alle SSD des Herstellers sind zu den hauseigenen Programmen zur Datenmigration, Data Migration Software, und für die Verwaltung, Magician Software, kompatibel.

Vorteile Samsung SSD 850 EVO gegenüber SSD 860 EVO

  • Kapazitäten ab 120 GB

Vorteile Samsung SSD 860 EVO gegenüber SSD 850 EVO

  • Erhöhter TurboWrite Pufferspeicher
  • Gesteigerte Belastbarkeit (TBW)
  • Niedrigerer Stromverbrauch
  • M.2 SSD Version mit 2 TB Kapazität
  • Bessere Verfügbarkeit

Fazit SSD Vergleich – Samsung SSD 860 EVO und SSD 850 EVO Unterschiede

Im Vergleich zwischen SSD 860 EVO und SSD 850 EVO schafft es Samsung in erster Linie die internen Produktionsprozesse zu verbessern, indem nun 64 statt 32 Layer bei der Herstellung des 3D NAND Flaschspeichers übereinandergestapelt werden. Einen merkbaren Leistungszuwachs sollten die Normalnutzer insbesondere aufgrund der verwendeten SATA Schnittstelle nicht erwarten, was angesichts der mehr als ausreichenden Performance auch nicht wirklich als notwendig erscheint.

Steht ein Neukauf einer SSD Festplatte an, kann der interessierte Käufer stets zu der aktuellen Generation, also der Samsung SSD 860 EVO, greifen. Sollte man aber durch den Abverkauf der Restbestände auf ein günstiges Schnäppchen einer Samsung SSD 850 EVO stoßen, spricht auch hier nichts gegen den Kauf. Ist man bereits im Besitz einer SSD der 850 EVO Serie besteht in Anbetracht der geringen Leistungsunterschiede kein zwingender Bedarf einer Aufrüstung auf die 860 EVO Serie.

Samsung SSD 850 EVO auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 860 EVO auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 850 EVO vs Samsung SSD 860 EVO – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt Samsung SSD 850 EVO Samsung SSD 860 EVO
Formfaktor 2,5 Zoll SATA SSD
mSATA SSD
M.2 2280 SSD
2,5 Zoll SATA SSD
mSATA SSD
M.2 2280 SSD
Schnittstelle SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s
Kapazität 120 GB (SATA, mSATA, M.2)
250 GB (SATA, mSATA, M.2)
500 GB (SATA, mSATA, M.2)
1 TB (SATA, mSATA, M.2)
2 TB (SATA)
4 TB (SATA)
250 GB (SATA, mSATA, M.2)
500 GB (SATA, mSATA, M.2)
1 TB (SATA, mSATA, M.2)
2 TB (SATA, M.2)
4 TB (SATA)
Abmessungen (BxHxT) 100 x 69,85 x 6,8 mm (SATA)
29,85 x 50,80 x 3,85 mm (mSATA)
80,15 x 22.15 x 2,38 mm (M.2)
100 x 69,85 x 6,8 mm (SATA)
29,85 x 50,80 x 3,85 mm (mSATA)
80,15 x 22.15 x 2,38 mm (M.2)
Controller Samsung MGX Controller (120 GB, 250 GB, 500 GB, 1 TB)
Samsung MHX Controller (2 TB, 4 TB)
Samsung MJX Controller
NAND Flash Speicher Typ Samsung V-NAND 3 Bit MLC (TLC) mit 32 Schichten Samsung V-NAND 3 Bit MLC (TLC) mit 64 Schichten
DRAM Cache Speicher 256 MB LPDDR3 (120 GB)
512 MB LPDDR3 (250 GB, 500 GB)
1 GB LPDDR3 (1 TB)
2 GB LPDDR3 (2 TB)
4 GB LPDDR3 (4 TB)
512 MB LPDDR4 (250 GB, 500 GB)
1 GB LPDDR4 (1 TB)
2 GB LPDDR4 (2 TB)
4 GB LPDDR4 (4 TB)
TurboWrite Pufferspeicher 12 GB (250 GB)
22 GB (500 GB)
42 GB (1 TB)
78 GB (2 TB, 4 TB)
Sequenzielles Lesen 540 MB/s 550 MB/s
Sequenzielles Schreiben 520 MB/s 520 MB/s
Zufälliges Lesen (QD1) 10.000 IOPS 10.000 IOPS
Zufälliges Schreiben (QD1) 40.000 IOPS 42.000 IOPS
Zufälliges Lesen (QD32) 98.000 IOPS (SATA)
97.000 IOPS (mSATA, M.2)
98.000 IOPS (SATA)
97.000 IOPS (mSATA, M.2)
Zufälliges Schreiben (QD32) 90.000 IOPS (SATA)
88.000 IOPS (mSATA)
89.000 IOPS (M.2)
90.000 IOPS (SATA)
88.000 IOPS (mSATA, M.2)
Lebensdauer (MTTF) 1,5 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 75 TB (120 GB, 250 GB)
150 TB (500 GB, 1 TB)
300 TB (2 TB, 4 TB)
150 TB (250 GB)
300 TB (500 GB)
600 TB (1 TB)
1.200 TB (2 TB)
2.400 TB (4 TB)
Stromverbrauch Ruhezustand 70 mW 50 mW
Stromverbrauch Betrieb (Lesen/Schreiben, Durchschnitt) 3,6 W 2,2 W (250 GB)
2,5 W (500 GB)
3,0 W (1 TB, 2 TB, 4 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang SSD SSD
Teilenummern 2,5 Zoll SATA SSD
MZ-75E120B/EU (120 GB)
MZ-75E250B/EU (250 GB)
MZ-75E500B/EU (500 GB)
MZ-75E1T0B/EU (1 TB)
MZ-75E2T0B/EU (2 TB)
MZ-75E4T0B/EU (4 TB)
mSATA SSD
MZ-M5E120BW (120 GB)
MZ-M5E250BW (250 GB)
MZ-M5E500BW (500 GB)
MZ-M5E1T0BW (1 TB)
M.2 SSD
MZ-N5E120BW (120 GB)
MZ-N5E250BW (250 GB)
MZ-N5E500BW (500 GB)
MZ-N5E1T0BW (1 TB)
2,5 Zoll SATA SSD
MZ-76E250B/EU (250 GB)
MZ-76E500B/EU (500 GB)
MZ-76E1T0B/EU (1 TB)
MZ-76E2T0B/EU (2 TB)
MZ-76E4T0B/EU (4 TB)
mSATA SSD
MZ-M6E250BW (250 GB)
MZ-M6E500BW (500 GB)
MZ-M6E1T0BW (1 TB)
M.2 SSD
MZ-N6E250BW (250 GB)
MZ-N6E500BW (500 GB)
MZ-N6E1T0BW (1 TB)
MZ-N6E2T0BW (2 TB)

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.