Die richtige SSD Speichergröße wählen – Wie groß sollte eine SSD sein?

Titelbild Vergleich Frage FragezeichenSpeicherplatz ist günstig geworden – mehrere Terrabyte große Festplatten gibt es schon für unter 100,00 Euro. Allerdings nur als klassische Hard Disk Drives, SSDs sind aktuell noch deutlich teurer. Ganz große SSD-Festplatten mit mehreren Terrabyte gibt es bisher ohnehin selten, die meisten Solid State Drive sind zwischen 120 GB und 1 TB groß. Weil große SSDs auch deutlich teurer sind, lohnt es sich, den Platzbedarf genau abzuwägen.

Das ist wichtig bei der Wahl der SSD Kapazität:

  • Große SSD deutlich teurer
  • Vor allem Filme und Spiele brauchen Speicherplatz
  • Zusätzliche Festplatte als kostengünstige Alternative

Texte und Bücher: Wenig Speicherplatz

Wer vor allem Texte und Tabellen verwendet, muss sich um seinen Speicherplatz kaum Sorgen machen. Auch bei mehrseitigen Textdokumenten in Word oder OpenOffice liegt der Platzverbrauch meist im zweistelligen Kilobytebereich.

- Anzeige -

Ähnliches gilt auch für E-Books, solange sie nicht sehr viele Bilder enthalten liegt ihr Platzverbrauch im niedrigen MB- oder sogar noch im KB-Bereich. Die komplette elektronische Ausgabe der Wochenzeitung „DIE ZEIT“ beispielsweise ist zwischen zwei und drei MB groß, ein Jerry Cotton Heftroman rund 100 KB.

Tabellen und Präsentationen: Große Unterschiede

Auch andere Office-Funktionen wie Tabellenkalkulationen, Präsentationen oder E-Mail-Programme brauchen wenig Platz. Die Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit beispielsweise, ein gigantisches Tabellenwerk mit zahlreichen Tabellenblättern und Daten für alle Stadt- und Landkreise, ist gerade mal etwas über 1,2 MB groß. Wer Grafiken, komplexe Formeln oder VBA-Programmierungen verwendet, muss etwas mehr einplanen, doch auch damit bekommt man eine große Festplatte oder auch eine SSD kaum voll.

Bei den Präsentationen sind es die Bilder, die den Speicher füllen. Reine Textfolien brauchen kaum Platz, solche mit Grafiken etwas mehr und wenn Fotos verwendet werden, kann der Umfang schon mal größer werden.

Die richtige Größe wählen: SSD mit großer Kapazität sind teuer, daher sollten Film- und Video-Archive auf eine günstigere HDD ausgelagert werden (Quelle Foto: Rochellesinger at en.wikipedia)

Die richtige Größe wählen: SSD mit großer Kapazität sind teuer, daher sollten Film- und Video-Archive auf eine günstigere HDD ausgelagert werden (Quelle Foto: Rochellesinger at en.wikipedia)

Bilder und Musik: Mehr Speicherplatz nötig

Bild- und Musikdateien brauchen da deutlich mehr Platz. Eine 120 GB SSD-Festplatte kann man schon mit einer mittelgroßen Sammlung leicht füllen. Selbstgedrehte Filme brauchen natürlich noch mehr Speicher, allerdings gibt es hier große Unterschiede. Wer vor allem mit einer günstigen Handykamera filmt, braucht vergleichsweise wenig Platz, eine Minute Film benötigt dann weniger als 10 MB. Wer einen guten digitalen Camcorder mit HD-Auflösung besitzt, muss deutlich mehr kalkulieren.

Spielfilme und Spiele: Brauchen Platz

Professionelle Filme und Serien brauchen natürlich noch mehr Platz. Wer seine umfangreiche Filmsammlung auf dem Rechner ablegen will, sollte zu einer der größeren Platten greifen.

Bei Spielen gibt es große Unterschiede, nicht zuletzt, weil einige überwiegend online gespielt werden oder eine CD nötig ist und nur ein kleiner Teil der Daten auf dem Rechner abgelegt wird. Ein Top-Titel (wie Battlefield 3 oder Anno 2070), das überwiegend oder ganz auf der Festplatte abgelegt ist, braucht schnell mehrere GB Speicher.

Nicht vergessen: Das Betriebssystem

Das Betriebssystem braucht  natürlich ebenfalls Platz. Windows 8 beispielsweise beansprucht rund 20 GB für sich. Wer sich für eine kleinere SSD mit 120 oder sogar nur 80 GB entscheidet, belegt also schon einen großen Teil mit dem Betriebssystem. Office-Programme beanspruchen weniger Platz. Für das Microsoft Office Paket sollte man etwa 3,0 GB einplanen, kostenlose Softwarepakete wie OpenOffice kommen mit deutlich weniger aus.

Fazit: Geschickt kombinieren

Wer vor allem Filme und Spiele auf der SSD ablegen will, sollte zu einer größeren Platte greifen, Texte und andere Office-Anwendungen brauchen wenig Platz. Einen Anhaltspunkt für die Wahl der SSD bietet immer die Größe der aktuellen Festplatte. Wer viel Speicherplatz braucht sollte darüber nachdenken, eine kleine und schnelle SSD für Programme, Spiele und häufig genutzte Dateien anzuschaffen sowie eine mechanische Festplatte für seltener genutzte Daten und Film-/Video-Archive, denn die HDD sind weitaus billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.