Corsair MP700 oder Seagate FireCuda 540 SSD – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Die Corsair MP700 und die Seagate FireCuda 540 SSD ähneln sich in vielerlei Hinsicht sehr stark, angefangen bei den technischen Eigenschaften über die Ausstattung bis hin zu der Garantielaufzeit. Wo liegen die Unterschiede zwischen den beiden PCIe 5.0 SSD in einem Vergleich? Welches der Laufwerke kann mit einem kaufentscheidenden Vorteil auftrumpfen und von der Gunst der potenziellen Käufer profitieren?

- Anzeige -

Vorteile Corsair MP700 im Vergleich zu Seagate FireCuda 540 SSD

  • Keine nennenswerten Vorteile vorhanden

Vorteile Seagate FireCuda 540 SSD verglichen mit Corsair MP700

  • Höhere TBW-Werte bei gleicher Herstellergarantie

Corsair MP700 auf * ansehen

Seagate FireCuda 540 SSD auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Gleichheit bei Format und Speichergrößen

Bei der Corsair MP700 und bei der Seagate FireCuda 540 SSD handelt es sich gleichfalls um Steckkartenlaufwerke nach dem standardisierten M.2 2280 Formfaktor. Mit einer Länge von 80 Millimeter und einer Breite von 22 Millimeter eignen sie sich dank der niedrigen Bauweise sowohl für den Einbau in ein geräumiges Desktop-PC-Gehäuse als auch für das Nachrüsten eines flachen Laptops. Die SSD von Corsair und die SSD von Seagate werden nur in den Speicherkapazitäten mit 1 TB sowie 2 TB angeboten.

Corsair MP700 M.2 NVMe PCIe 5.0 SSD
Corsair MP700 (Foto: Corsair)

Vergleich von Leistung und Geschwindigkeit

Für die Einbindung in das Computersystem nutzen die Seagate FireCuda 540 SSD und die Corsair MP700 die PCI Express Schnittstelle der fünften Generation in einem Ausbau mit 4 Lanes. Aufgrund der Verwendung der gleichen Anschlusstechnologie erreichen die zwei schnellen SSD-Laufwerke im Vergleich identische Geschwindigkeiten. Die 1 TB SSD schaffen analog bei dem Lesen bis zu 9.500 MB/s und bei dem Schreiben bis zu 8.500 MB/s. Die 2 TB SSD leisten in den beiden Disziplinen im Maximum 10.000 MB/s.

Unterschiede bei Ausstattung und Garantie

Hier und da kommt der am weitesten verbreitete TLC-Flashspeichertyp zum Einsatz, dessen Speicherzellen jeweils drei Bit aufnehmen können. Dennoch beziffern die Hersteller die theoretische Zuverlässigkeit mit 1,6 Millionen Stunden für die Corsair MP700 verglichen mit den 1,8 Millionen Stunden für die Seagate FireCuda 540 SSD uneinheitlich. Zusätzlich unterscheiden sich die erlaubten Schreibdatenmengen innerhalb der 5-jährigen Garantielaufzeit zum Vorteil der SSD von Seagate gegenüber der SSD von Corsair.

Seagate FireCuda 540 SSD M.2 NVMe PCIe 5.0 SSD
Seagate FireCuda 540 SSD (Foto: Seagate)

Fazit SSD Vergleich – Seagate FireCuda 540 SSD und Corsair MP700 Unterschiede

Die Corsair MP700 und die Seagate FireCuda 540 SSD beeindrucken mit den sehr hohen Performancewerten lesend und schreibend, die mit der modernen Schnittstellentechnologie möglich werden. Die unabdingbare Voraussetzung für das Erreichen der schnellen Transferraten ist allerdings eine ebenfalls leistungsstarke Plattform. Bei den maximalen Geschwindigkeiten stehen sich die SSD von Corsair und die SSD von Seagate in einer direkten Gegenüberstellung im Nichts nach. Preislich liegen die PCIe Gen5 Laufwerke auch auf einem spürbar gehobenen Level, was eine Investition derzeit eher nur für die professionellen Anwender sinnvoll macht. Die unwesentlichen Unterschiede zwischen der Seagate FireCuda 540 SSD und der Corsair MP700 finden sich bei den theoretischen Werten für die Lebensdauer und bei den Grenzen für die geschriebenen Daten.

Corsair MP700 auf * ansehen

Seagate FireCuda 540 SSD auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Corsair MP700 vs Seagate FireCuda 540 SSD – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt / Modell Corsair MP700 Seagate FireCuda 540 SSD
Formfaktor M.2 2280 SSD M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 5.0 x4, NVMe PCIe Gen 5.0 x4, NVMe
Kapazität 1 TB
2 TB
1 TB
2 TB
Abmessungen (BxHxT) 80,15 x 22,15 x 3,58 mm
NAND Flash Speicher Typ 3-Bit TLC 3-Bit TLC
Sequenzielles Lesen 9.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
9.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
Sequenzielles Schreiben 8.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
8.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
Zufälliges Lesen 1.300.000 IOPS (1 TB)
1.500.000 IOPS (2 TB)
1.300.000 IOPS (1 TB)
1.490.000 IOPS (2 TB)
Zufälliges Schreiben 1.600.000 IOPS (1 TB)
1.700.000 IOPS (2 TB)
1.500.000 IOPS (1 TB, 2 TB)
Zuverlässigkeit (MTBF) 1,6 Millionen Stunden 1,8 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 700 TBW (1 TB)
1.400 TBW (2 TB)
1.000 TBW (1 TB)
2.000 TBW (2 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern CSSD-F1000GBMP700R2 (1 TB)
CSSD-F2000GBMP700R2 (2 TB)
ZP1000GM3A004 (1 TB)
ZP2000GM3A004 (2 TB)

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert