Prepaid-Tarife für unter 10 Euro – Vergleich von Telekom, Vodafone und O2

Titelbild TelefonDie Vorteile bei dem Telefonieren und dem mobilen Surfen im Internet mit einem Prepaid Tarif liegen klar auf der Hand. Zum einen behält der Kunde dabei die volle Kostenkontrolle und zum anderen bleibt die Kündigungsfrist aufgrund der fehlenden Mindestvertragslaufzeit sehr kurz. Möchte man zudem nicht auf die gute Servicequalität verzichten, eignen sich bei der Suche nach einem passenden Prepaid Tarif auch die großen Mobilfunkunternehmen an. Doch welche Möglichkeiten bieten Telekom, Vodafone und O2 für rund 10 Euro im Vergleich an?

Vergleich Prepaid Tarife von Telekom, Vodafone und O2

  • Telekom MagentaMobil Prepaid M
  • Vodafone CallYa Smartphone Special
  • O2 my Prepaid S

Telefonieren mit Prepaid Tarifen

In Sachen Telefonie bekommt der Kunde bei O2 das meiste geboten, denn der Tarif my Prepaid S für 9,99 Euro pro 4 Wochen hält eine Allnet-Flat in alle deutschen Netze bereit. Für denselben Preis ist es den Nutzern des CallYa Smartphone Special Tarifs bei dem Anbieter Vodafone möglich, kostenlos in das D2 Netz anzurufen und SMS zu versenden. Zudem erhält man 200 Freiminuten oder Frei-SMS in alle anderen Netze. In dem Tarif MagentaMobil Prepaid M von Telekom darf der Kunde für 9,95 Euro pro 4 Wochen neben der Flatrate für die Telefonie und die SMS in das D1 Netz 100 Minuten lang gratis in die sonstigen Netze anrufen. Nach dem Aufbrauchen der Inklusiv-Minuten kosten die Telefonate und Kurznachrichten bei Vodafone sowie bei Telekom jeweils 9 Cent.

- Anzeige -

Mobiles Internet mit Prepaid Tarifen

In Sachen mobiles Internet liegt Vodafone mit dem Prepaid Tarif CallYa Smartphone Special mit den 2 GB Datenvolumen vor seinen Konkurrenten. Wenn auch alle Anbieter das Highspeed Surfen mit der LTE Geschwindigkeit für ihre Kunden bereithalten, ist man im D2 Netz mit maximal 500 MB/s im Download und mit bis zu 100 MB/s im Upload am schnellsten. Das inklusive Datenvolumen in der Internet Flatrate bei dem Tarif MagentaMobil Prepaid M von Telekom und bei dem Tarif my Prepaid S von O2 Telefonica beträgt jeweils 1,5 GB. In dem D1 Netz und dem O2 Netz liegt die Höchstgeschwindigkeit bei dem mobilen Surfen bei 300 MB/s beziehungsweise 225 MB/s im Download und bei 50 MB/s im Upload.

Unterschiede Prepaid Tarife von Telekom, Vodafone und O2

Telekom
MagentaMobil Prepaid M
Vodafone
CallYa Smartphone Special
O2 Telefonica
my Prepaid S
9,95 Euro
pro 4 Wochen
9,99 Euro
pro 4 Wochen
9,99 Euro
pro 4 Wochen
Flatrate für Telefonie und SMS ins Telekom Netz
100 Minuten in andere Netze (danach 0,09 Euro pro Minute/SMS)
Flatrate für Telefonie und SMS ins Vodafone Netz
200 Minuten oder SMS in alle Netze (danach 0,09 Euro pro Minute/SMS)
Allnet-Flat für Telefonie und SMS in alle Netze
Internet-Flat mit 1,5 GB Datenvolumen
LTE mit 300 MB/s Download und 50 MB/s Upload
Internet-Flat mit 2 GB Datenvolumen
LTE mit 500 MB/s Download und 100 MB/s Upload
Internet-Flat mit 1,5 GB Datenvolumen
LTE mit 225 MB/s Download und 50 MB/s Upload

Telekom Webseite besuchen

Vodafone Webseite besuchen

O2 Webseite besuchen

Prepaid im Telekom D1 Netz

Bei Telekom in dem Tarif MagentaMobil Prepaid M beträgt der Kartenpreis für die SIM einmalig 9,95 Euro, ausgleichenderweise erhält der Kunde dafür ein Startguthaben von 10 Euro. In dem Prepaid Tarif im D1 Netz ist zudem eine HotSpot Flat mit inbegriffen. Neben dem EU-Roaming ist zusätzlich die Datennutzung in der Schweiz möglich. Des Weiteren kann der Kunde bei Bedarf zusätzliches Datenvolumen in Form von einer DayFlat für einen Tag und mit der SpeedOn Option für 7 oder 28 Tage buchen.

Prepaid im Vodafone D2 Netz

Bei Vodafone in dem Tarif CallYa Smartphone Special ist die SIM Karte kostenlos und es fallen auch keine Zusatzkosten für den Anschluss an. Mit dem inklusiven EU-Roaming kann der Nutzer während des Aufenthalts im EU-Ausland innerhalb des Reiselandes sowie nach Deutschland kostenlos telefonieren und das mobile Internet nutzen. Zudem stehen dem Kunden des Prepaid Tarifs im D2 Netz die zubuchbaren Optionen für das zusätzliche Datenvolumen und weitere Freiminuten sowie Frei-SMS bereit.

Prepaid im Telefonica O2 Netz

Bei O2 in dem Tarif my Prepaid S erhält man die SIM Karte gratis ohne jegliche Versandkosten mit einem Startguthaben von 1 Euro. Zudem entstehen bei der Aktivierung keine Anschlussgebühren. Mit der Preipaid Karte im O2 Netz hat der Kunde dank des EU-Roaming die Möglichkeit im EU-Ausland sowie in Norwegen, Island und Lichtenstein kostenfrei zu telefonieren und mobil im Internet zu surfen. Bei Bedarf kann man außerdem gegen einen Aufpreis zusätzliches Datenvolumen für je 4 Wochen dazu buchen.

Guthaben aufladen, Rufnummermitnahme, Freunde werben

Das Aufladen des Prepaid Guthabens ist bei Telekom, Vodafone und O2 sowohl manuell als auch automatisch möglich. Wobei der Zeitpunkt oder die Bedingungen für das automatische Aufladen von dem Kunden individuell festgelegt werden können. Im Falle einer Rufnummermitnahme bieten alle Anbieter eine Prämie beziehungsweise einen Wechselbonus in Höhe von 25 Euro an. Durch die Option seine Freunde für den jeweiligen Prepaid Tarif zu werben, kann man zudem sein Guthaben aufstocken.

Fazit Vergleich – Empfehlung Prepaid Tarife von Telekom, Vodafone und O2

Ist man auf der Suche nach einem Prepaid Tarif für unter 10 Euro im Monat, ist man nicht zwangsweise auf einen Drittanbieter angewiesen. Auch die großen Mobilfunkunternehmen – Telekom, Vodafone und O2 – haben günstige Prepaid Tarife im Angebot. Ohne an eine Mindestvertragslaufzeit gebunden zu sein, bekommt der Kunde neben einer Telefon Flatrate in das eigene Netz und den Freiminuten in die anderen Netze oder gar eine Allnet-Flat zusätzlich mehr als ausreichend Datenvolumen für das mobile Internet mit Highspeed-LTE-Geschwindigkeit.

Telekom Webseite besuchen

Vodafone Webseite besuchen

O2 Webseite besuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.