Die besten SSD-Festplatten – SSD Kaufberatung für Weihnachten 2019 und Winter 2020

Titelbild GeschenkHeutzutage sollte eine flashspeicherbasierte SSD Festplatte zur Basisausstattung eines jeden Computers gehören, wenn man die Bootzeiten des Betriebssystems sowie die Ladezeiten von den Programmen und den Spielen im Vergleich zu einer herkömmlichen Magnetfestplatte deutlich verkürzen möchte. Doch ob bei dem Zusammenstellen eines neuen Systems oder bei dem Nachrüsten eines Desktop-PCs beziehungsweise eines Laptops, die Fragen nach der richtigen SSD sind die Gleichen geblieben. Welche besonders günstigen SSD Festplatten sind empfehlenswert? Welche SSD Laufwerke haben ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und welche sind zudem überdurchschnittlich schnell?

Die besten SSD für Weihnachten 2018 und Winter 2019

  • Günstige SSD Festplatten Empfehlungen
  • SSD Kauftipps mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis
  • Kaufberatung für besonders schnelle SSD Laufwerke

SSD vergleichen und kaufen – Aktuelle SSD Empfehlungen im Vergleich

- Anzeige -

SSD Bestseller auf  ansehen

SSD Festplatten im Preisvergleich auf idealo.de Preisvergleich Logo ansehen

Gute und günstige SSD Festplatte kaufen

Für die preisbewussten Käufer hält der Markt einige empfehlenswerte und gleichzeitig günstige SSD Festplatten parat. Besonders die Modelle im 2,5 Zoll Formfaktor mit dem SATA Anschluss bei Kapazitäten ab 120/128 GB erlauben trotz eines kleineren Budgets den Einstieg in die Welt der Flash-Laufwerke. Die Crucial BX500, die SanDisk SSD Plus sowie die WD Green PC SSD gibt es bereits ab einer Speichergröße von 120 GB, was auf jeden Fall genug Platz für das Betriebssystem und die wichtigen Anwendungen plus einige Spiele (ausgenommen übergroßer AAA-Titel) sein sollte. Auf die drei günstigen SSD Baureihen bieten die jeweiligen Hersteller angemessene 3 Jahre Garantie und liefern zudem nützliche Software zur Datenübertragung sowie für die spätere Verwaltung des Laufwerks. Bei den maximalen Kapazitäten unterscheiden sich die preiswerten Kandidaten doch stark. Während es die SSD von Western Digital mit bis zu 480 GB gibt, sind die SSD von SanDisk und Crucial gar mit bis zu 1 TB (1.000 GB) beziehungsweise 2 TB (2.000 GB) verfügbar. Sollte man noch mehr Speicherkapazität zu einem kleinen Preis benötigen, wäre die Samsung SSD 860 QVO einen Kauftipp wert. Bei dem Laufwerk, das mit maximal 4 TB (4.000 GB) angeboten wird, setzt der Hersteller auf den 4-Bit-QLC-Flashspeicher, um die möglichst niedrigen Kosten pro Gigabyte zu erreichen.

Günstige SSD Festplatten im Vergleich

Crucial BX500 Samsung SSD 860 QVO SanDisk SSD Plus WD Green PC SSD
2,5 Zoll 2,5 Zoll 2,5 Zoll 2,5 Zoll
M.2 2280
SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s
120 GB
240 GB
480 GB
1 TB
2 TB
1 TB
2 TB
4 TB
120 GB
240 GB
480 GB
960 GB
1 TB
2 TB
120 GB
240 GB
480 GB
1 TB
540 MB/s Lesen
500 MB/s Schreiben
550 MB/s Lesen
520 MB/s Schreiben
535 MB/s Lesen
450 MB/s Schreiben
545 MB/s Lesen
3 Jahre Garantie 3 Jahre Garantie 3 Jahre Garantie 3 Jahre Garantie
Crucial BX500 2,5 Zoll SATA SSD

Crucial BX500: Die günstige 2,5″ SATA SSD richtet sich in erster Linie an besonders preisbewusste Kunden (Foto: Crucial)

SSD mit gutem Preis-Leistungsverhältnis kaufen

Wer bei dem Zusammenbauen eines neuen Computers oder dem Aufrüsten eines Notebooks nicht stark in seinem Budget eingeschränkt ist, sollte sich die SSD Festplatten mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis genauer anschauen. Zu den Bestsellern unter den SSD mit einem SATA Anschluss gehören zweifelsohne die Crucial MX500 und die Samsung SSD 860 EVO. Bei den Kapazitäten starten die beiden 2,5 Zoll Laufwerke bei 250 GB. Die MX500 gibt es mit maximal 2 TB Speicherplatz, während die 860 EVO die Auswahl mit einer 4 TB Variante nach oben hin abrundet. Ein großer Vorteil für die Käufer der SSD von Crucial sowie der SSD von Samsung ist die besonders kundenfreundliche 5-jährige Herstellergarantie. Beide Baureihen werden zudem auch im M.2 Steckkartenformat mit der Anbindung per SATA angeboten, doch nur die Samsung SSD 860 EVO wird ebenfalls im heute nur noch seltenen mSATA Formfaktor verkauft. Zu den Kaufempfehlungen unter den SSD im M.2 Standard mit PCIe als Schnittstelle zählen die Corsair MP510 und die Samsung SSD 970 EVO Plus. Neben den langen Garantielaufzeiten von 5 Jahren und den Speichergrößen zwischen 240/250 GB und 2.000 GB werfen die beiden NVMe SSD Festplatten Lesegeschwindigkeiten von bis zu 3.480 MB/s beziehungsweise maximal 3.500 MB/s in die Waagschale.

SSD Festplatten Bestseller im Vergleich

Corsair MP510 Crucial MX500 Samsung SSD 860 EVO Samsung SSD 970 EVO Plus
M.2 2280 2,5 Zoll
M.2 2280
2,5 Zoll
M.2 2280
mSATA
M.2 2280
PCIe 3.0 NVMe SATA 6 Gb/s SATA 6 Gb/s PCIe 3.0 NVMe
240 GB
480 GB
960 GB
1.920 GB
250 GB
500 GB
1 TB
2 TB
250 GB
500 GB
1 TB
2 TB
4 TB
250 GB
500 GB
1 TB
2 TB
3.480 MB/s
3.000 MB/s
560 MB/s Lesen
510 MB/s Schreiben
550 MB/s Lesen
520 MB/s Schreiben
3.500 MB/s Lesen
3.300 MB/s Schreiben
5 Jahre Garantie 5 Jahre Garantie 5 Jahre Garantie 5 Jahre Garantie
Samsung SSD 860 EVO Serie

Samsung SSD 860 EVO: Wie auch bei der Vorgängerversion werden die SSD im 2,5 Zoll Format, als mSATA SSD und als M.2 SSD angeboten (Foto: Samsung)

Fazit: SSD Empfehlungen für Weihnachten 2018 und Winter 2019

Dank der großen Vielfalt sollte jeder Interessent unabhängig von der Größe des Geldbeutels und auch der eigenen Ansprüche auf der Suche nach der richtigen SSD Festplatte fündig werden. Den günstigsten Einstieg bieten nach wie vor die Laufwerke im 2,5 Zoll Format mit dem altbekannten SATA Anschluss. Mittlerweile haben sich aber die SSD Festplatten im platzsparenden M.2 Formfaktor, die sich in erster Linie für den Einsatz in den flachen Laptops eignen, preislich den 2,5 Zoll Geschwistern angenähert. Hier sollte man beim Kauf unbedingt auf die seiner Hardware entsprechende Schnittstelle achten, denn die M.2 SSD gibt es mit SATA und PCIe Interface.

Die mSATA SSD verschwinden allmählich mangels Nachfrage von Markt, was sie relativ teuer macht, weshalb man hier nach Möglichkeit zu Alternativen greifen sollte. Ist man auf der Suche nach einem SSD Laufwerk mit der maximal erreichbaren Performance und muss nicht auf die Preise achten, könnten beispielsweise die PRO Versionen der SSD von Samsung, die Höchstleistungen auch bei langandauernden Belastungen versprechen, einen Blick wert sein. Die NVMe SSD mit PCI Express der vierten Generation (PCIe 4.0 x4) schaffen darüber hinaus Lesegeschwindigkeiten von bis zu 5.000 MB/s. Von den besonders billigen NoName SSD Festplatten wäre abzuraten, weil die Garantielaufzeiten kurz ausfallen und im Zweifel seitens Hersteller kein Support zu erwarten ist.

SSD Bestseller auf ansehen

SSD Festplatten im Preisvergleich auf idealo.de Preisvergleich Logo ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.