Corsair MP600 CORE oder Samsung SSD 980 – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Ttielbild Vergleich AusrufezeichenDie Corsair MP600 CORE und die Samsung SSD 980 sollen vorrangig den preisbewussten Käufern einen günstigen Eintritt in die Welt der NVMe Laufwerke, die ein Vielfaches der Leistung von den 2,5 Zoll SATA SSD und der Magnetfestplatten versprechen, gewähren. Welche Unterschiede gibt es zwischen den beiden SSD Speichern? Mit welchen Vorteilen können die Corsair MP600 CORE beziehungsweise die Samsung SSD 980 aufwarten?

- Anzeige -

Vorteile Corsair MP600 CORE im Vergleich zu Samsung SSD 980

  • Mit 2 TB und 4 TB Kapazität verfügbar
  • Moderne PCIe Gen 4.0 Schnittstelle
  • Bessere Leistung beim sequenziellen Lesen
  • Werkseitig montierter Kühlkörper

Vorteile Samsung SSD 980 verglichen mit Corsair MP600 CORE

  • Gewöhnlich niedrigere Preise
  • Günstigerer Einstieg mit 250 GB und 500 GB Versionen
  • Schneller beim zufälligen Lesen
  • 3-Bit TLC NAND statt 4-Bit QLC Flashspeicher
  • Höhere TBW Werte bei gleicher Garantielaufzeit

Corsair MP600 CORE auf  ansehen

Samsung SSD 980 auf  ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Unterschiede bei Schnittstelle und Flashspeichertyp

Die größten technischen Unterschiede zwischen der Samsung SSD 980 und der Corsair MP600 CORE betreffen das verwendete Interface und den verbauten Flashspeicher. Bei der SSD 980 (ohne PRO oder EVO) setzt Samsung eher konservativ auf die PCIe Gen 3.0 Schnittstelle in der Verbindung mit dem lang etablierten 3-Bit TLC NAND. Der Hersteller Corsair kombiniert bei der MP600 CORE hingegen die modernere Anbindung per PCIe Gen 4.0 mit dem vergleichsweise günstigeren 4-Bit QLC Speicher.

Corsair MP600 CORE M.2 PCIe 4.0 NVMe SSD
Corsair MP600 CORE: Für ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis setzt der Hersteller auf den QLC-Speicher (Foto: Corsair)

Vergleich von Leistung und Geschwindigkeit

Die verschiedenen PCI Express Generationen wirken sich direkt auf die maximalen Geschwindigkeiten der NVMe Laufwerke im Vergleich aus. Die Corsair MP600 CORE erreicht bis zu 4.950 MB/s beim Lesen und bis zu 3.950 MB/s beim Schreiben. Mit der Samsung SSD 980 sind bestenfalls 3.500 MB/s respektive 3.000 MB/s möglich, was allerdings immer noch mehr als ausreichend im Alltag für den Großteil der Nutzer sein dürfte. Bei den zufälligen Operationen macht die SSD von Samsung demgegenüber eine teilweise deutlich bessere Figur als die SSD von Corsair.

Differenzen bei Speicherkapazität und Garantie

Weitere Differenzen zwischen der Corsair MP600 CORE und der Samsung SSD 980 gibt es bei den gebotenen Speichergrößen. Während die SSD 980 in den Kapazitäten von 250 GB, 500 GB und 1 TB verfügbar ist, stellt die MP600 CORE 1 TB, 2 TB oder 4 TB Speicher für die Daten zur Verfügung. Beide Hersteller geben auf die verglichenen M.2 2280 SSD eine Garantie von 5 Jahren, wobei die erlaubte Schreibmenge in diesem Zeitraum bei Samsung höher als bei Corsair ausfällt. Die MP600 CORE wird mit einem werkseitigen Kühlkörper aus Aluminium ausgeliefert.

Samsung SSD 980 NVMe M.2 PCIe 3.0
Samsung SSD 980: Die preiswete M.2 SSD von Samsung soll einen günstigen Einstieg unter den NVMe Laufwerken ermöglichen (Foto: Samsung)

Fazit SSD Vergleich – Samsung SSD 980 und Corsair MP600 CORE Unterschiede

Die Samsung SSD 980 und die Corsair MP600 CORE sind aufgrund der tendenziell niedrigen Kosten je Gigabyte gleichermaßen NVMe Laufwerke für Einsteiger, verfolgen dabei aber gänzlich unterschiedliche Ansätze. Corsair richtet die MP600 CORE Serie mit dem günstigen Flashspeicher und den großen Kapazitäten an alle, die möglichst viel Speicherplatz für verhältnismäßig wenig Geld benötigen. Samsung zielt hingegen mit der SSD 980 Baureihe bei den Speichergrößen ab 250 GB auf die sparsamen Käufer, die nach einem absolut gesehen günstigen NVMe SSD Laufwerk in dem M.2 2280 Steckkartenformat suchen.

Corsair MP600 CORE auf ansehen

Samsung SSD 980 auf ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Corsair MP600 CORE vs Samsung SSD 980 – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt / Modell Corsair MP600 CORE Samsung SSD 980
Formfaktor M.2 2280 SSD M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 4.0 x4, NVMe 1.3 PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.4
Kapazität 1 TB
2 TB
4 TB
250 GB
500 GB
1 TB
Abmessungen (BxHxT) 80,00 x 23,00 x 15,00 mm 80,15 x 22,15 x 2,38 mm
Controller Phison PS5016-E16 Samsung Pablo Controller
NAND Flash Speicher Typ 4 Bit QLC 3 Bit TLC
Sequenzielles Lesen 4.700 MB/s (1 TB)
4.950 MB/s (2 TB, 4 TB)
2.900 MB/s (250 GB)
3.100 MB/s (500 GB)
3.500 MB/s (1 TB)
Sequenzielles Schreiben 1.950 MB/s (1 TB)
3.700 MB/s (2 TB)
3.950 MB/s (4 TB)
1.300 MB/s (250 GB)
2.600 MB/s (500 GB)
3.000 MB/s (1 TB)
Zufälliges Lesen 200.000 IOPS (1 TB)
380.000 IOPS (2 TB)
630.000 IOPS (4 TB)
230.000 IOPS (250 GB)
400.000 IOPS (500 GB)
500.000 IOPS (1 TB)
Zufälliges Schreiben 480.000 IOPS (1 TB)
580.000 IOPS (2 TB, 4 TB)
320.000 IOPS (250 GB)
470.000 IOPS (500 GB)
480.000 IOPS (1 TB)
Zuverlässigkeit (MTBF) 1,8 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 225 TB (1 TB)
450 TB (2 TB)
900 TB (4 TB)
150 TB (250 GB)
300 TB (500 GB)
600 TB (1 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern CSSD-F1000GBMP600COR (1 TB)
CSSD-F2000GBMP600COR (2 TB)
CSSD-F4000GBMP600COR (4 TB)
MZ-V8V250BW (250 GB)
MZ V8V500BW (500 GB)
MZ V8V1T0BW (1 TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.