Corsair MP600 oder Samsung SSD 970 EVO Plus – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Titelbild Vergleich Info InformationDie Corsair MP600 und die Samsung SSD 970 EVO Plus kann man wohl als Allrounder einordnen, die durch ein besonders attraktives Preis-Leistungsverhältnis eine breite Masse an potenzieller Kundschaft ansprechen sollen. Worin liegen die Unterschiede zwischen den beiden M.2 NVMe SSD Laufwerken bei einem genauen Blick? Wodurch können die Samsung SSD 970 EVO Plus und die Corsair MP600 im Vergleich punkten?

- Anzeige -

Vorteile Corsair MP600 im Vergleich zu Samsung SSD 970 EVO Plus

  • Modernste Anbindung per PCIe Gen 4.0
  • Höhere maximale Performance beim Lesen und Schreiben
  • Bessere TBW Werte bei gleicher Garantiedauer
  • Werkseitig installierter Kühlkörper

Vorteile Samsung SSD 970 EVO Plus verglichen mit Corsair MP600

  • Tendenziell niedrigerer Preis
  • Geringere Kosten für die gleiche Kapazität
  • Günstigerer Einstieg dank 250 GB Ausführung

Corsair MP600 auf  ansehen

Samsung SSD 970 EVO Plus auf  ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Vergleich von Interface und Flashspeicher

Ein bedeutsamer Unterschied zwischen der Corsair MP600 und der Samsung SSD 970 EVO Plus findet sich bei der verwendeten Schnittstelle. Während Samsung bei seiner NVMe SSD im Vergleich auf das lang bekannte PCIe Gen 3.0 Interface setzt, wird das Laufwerk von Corsair über das PCI Express der vierten Generation (PCIe Gen 4.0) an das System angebunden. Als Flashspeichertyp verbauen die beiden Hersteller den 3-Bit TLC NAND, der sich in der breiten Fläche etabliert hat.

Corsair MP600 M.2 PCIe 4.0 NVMe SSD
Corsair MP600: Die SSD Serie MP600 war die erste Baureihe von Corsair mit der modernsten Anbindung per PCIe 4.0 (Foto: Corsair)

Unterschiede bei Leistung und Performance

Die unterschiedlichen Schnittstellengenerationen der Samsung SSD 970 EVO Plus und der Corsair MP600 führen zu den Differenzen bei den höchstmöglichen Geschwindigkeiten. Die SSD von Corsair erreicht bei dem sequenziellen Lesen bis zu 4.950 MB/s und bei dem sequenziellen Schreiben bis zu 4.250 MB/s, vorausgesetzt das Mainboard unterstützt das moderne Interface. Das Speicherlaufwerk von Samsung schafft dagegen maximal 3.500 MB/s lesend beziehungsweise 3.300 MB/s schreibend. Die Performance bei den zufälligen Operationen von der MP600 und der 970 EVO Plus liegt deutlich näher bei einander.

Ähnlichkeiten bei Kapazitäten und Garantie

Die Corsair MP600 und die Samsung SSD 970 EVO Plus werden in den Speichergrößen mit 500 GB, 1 TB und 2 TB angeboten, die Letztere ist zusätzlich in einer folglich günstigeren 250 GB Version verfügbar. Die NVMe SSD Laufwerke im Vergleich entsprechen dem M.2 2280 Formfaktor. Die äußeren Abmessungen der 970 EVO Plus stimmen rundum mit dem Standard überein, die MP600 baut hingegen aufgrund des installierten Aluminium-Kühlkörpers deutlich in der Höhe auf. Die Garantielaufzeiten beider Hersteller betragen 5 Jahre, mit großzügigeren TBW-Werten zugunsten der SSD von Corsair.

Samsung SSD 970 EVO Plus NVMe M.2 PCIe 3.0
Samsung SSD 970 EVO Plus: Die NVMe SSD von Samsung bietet eine sehr attraktive Kombination aus der Leistung und dem Preis (Foto: Samsung)

Fazit SSD Vergleich – Samsung SSD 970 EVO Plus und Corsair MP600 Unterschiede

Die Samsung SSD 970 EVO Plus und die Corsair MP600 stellen tatsächlich mit ihrem runden Angebot aus den aufgerufenen Preisen und den maximalen Leistungswerten sehr gute Allround-Speicherlaufwerke dar. Ob das Performanceplus der MP600 aufgrund der PCIe 4.0 Schnittstelle zur Geltung kommt, hängt stark von der vorhandenen Hardware ab. Und ob das im Alltag überhaupt spürbar sein kann, ist eine andere Frage. Der verbaute Kühler ist eine nette Beigabe, schränkt aber das Nachrüsten ohne einen weiteren Aufwand eher auf die geräumigeren Desktop-Gehäuse. Die 970 EVO Plus lockt mit den tendenziell niedrigeren Kosten je Gigabyte und stellt zudem eine kleine 250 GB SSD für den günstigen Einstieg zur Auswahl.

Corsair MP600 auf ansehen

Samsung SSD 970 EVO Plus auf ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Corsair MP600 vs Samsung SSD 970 EVO Plus – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt / Modell Corsair MP600 Samsung SSD 970 EVO Plus
Formfaktor M.2 2280 SSD M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 4.0 x4, NVMe 1.3 PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.3
Kapazität 500 GB
1 TB
2 TB
250 GB
500 GB
1 TB
2 TB
Abmessungen (BxHxT) 80,00 x 23,00 x 15,00 mm 80,15 x 22,15 x 2,38 mm
Controller Phison PS5016-E16 Samsung Phoenix-Controller
NAND Flash Speicher Typ 3 Bit TLC 3 Bit TLC
Sequenzielles Lesen 4.950 MB/s 3.500 MB/s
Sequenzielles Schreiben 2.500 MB/s (500 GB)
4.250 MB/s (1 TB, 2 TB)
2.300 MB/s (250 GB)
3.200 MB/s (500 GB)
3.300 MB/s (1 TB, 2 TB)
Zufälliges Lesen 420.000 IOPS (500 GB)
680.000 IOPS (1 TB, 2 TB)
250.000 IOPS (250 GB)
480.000 IOPS (500 GB)
600.000 IOPS (1 TB)
620.000 IOPS (2 TB)
Zufälliges Schreiben 550.000 IOPS (500 GB)
600.000 IOPS (1 TB, 2 TB)
550.000 IOPS (250 GB, 500 GB, 1 TB)
560.000 IOPS (2 TB)
Zuverlässigkeit (MTBF) 1,7 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 850 TB (500 GB)
1.800 TB (1 TB)
3.600 TB (2 TB)
150 TB (250 GB)
300 TB (500 GB)
600 TB (1 TB)
1.200 TB (2 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern CSSD-F500GBMP600 (500 GB)
CSSD-F1000GBMP600 (1 TB)
CSSD-F2000GBMP600 (2 TB)
MZ-V7S250BW (250 GB)
MZ-V7S500BW (500 GB)
MZ-V7S1T0BW (1 TB)
MZ-V7S2T0BW (2 TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.