Elgato Thunderbolt Drive+ – Besonders schnelle externe SSD Festplatte

elgato_logo_artikeltitel_150x150Elgato hat seinen Sitz nicht im Silicon Valley, in Taipeh, Tokio oder Seoul, sondern in der bayerischen Landeshauptstadt München. Das inhabergeführte Unternehmen beschreibt sich selbst als Hersteller von „App gesteuertem Livestylezubehör“. Beim Elgato Thunderbolt Drive+ handelt es sich um eine externe SSD im oberen Preisbereich.

Elgato Thundebold Drive im einigen Worten:

  • Externe SSD inklusive Gehäuse
  • Anschluss via USB oder Thunderbolt
  • Schnelle SSD
  • Eher im oberen Preissegment

Schnelle SSD

Elgato Thunderbolt Drive+ gilt als eine der schnellsten externen SSD Festplatten auf dem Markt. Bis zu 420 MB pro Sekunde soll die SSD beim Lesen schaffen. Das hört sich nach nicht besonders viel an, ist aber ein sehr guter Wert für ein externes Laufwerk. Verantwortlich dafür ist eine SSD von Micron. Elgato hat diese nur in ein Gehäuse eingebaut. Das hat das Münchner Unternehmen zuvor bereits getan, damals unter dem Namen Thunderbolt Drive (ohne +). Bisher gibt es zwei Versionen, eine mit 512 und eine mit 256 GB Speicherkapazität.

- Anzeige -

Thunderbolt oder USB

Der Name Thunderbolt Drive+ weist bereits auf eine Besonderheit hin. Für den Anschluss steht nämlich neben einem USB 3.0 Port (abwärtskompatibel zu USB 2.0) ein Thunderbolt Anschluss zur Verfügung. Der wurde von Apple und Intel gemeinsam entwickelt und sollte den langsameren USB eigentlich beerben. Die ersten mit dieser Technik ausgestatteten Geräte waren deshalb auch die MacBooks Pro. Allerdings ist die Technik bisher nicht so verbreitet, wie es sich die Entwickler erhofft hatten. Außerdem wurde mittlerweile auch Thunderbolt 2 vorgestellt, das allerdings vom Elgato Thunderbolt Drive+ noch nicht genutzt werden kann.

Elgato Thunderbolt Drive+: Die besonders schnelle externe SSD ist in ein staubdichtes und spritzwassergeschütztes Edel-Gehäuse verpackt (Quelle: Elegato)

Elgato Thunderbolt Drive+: Die besonders schnelle externe SSD ist in ein staubdichtes und spritzwassergeschütztes Edel-Gehäuse verpackt (Quelle: Elgato)

Edles Gehäuse

Ein erster Blick auf die externe SSD zeigt schon, dass sich Elgato damit im Premiumsegment profilieren will. Das Gehäuse ist aus hochwertigem Aluminium. Deshalb ist die 83 x 21 x 131 Millimeter große SSD mit 270 Gramm auch vergleichsweise schwer.

Die Verpackung soll nicht nur schön aussehen, sondern die SSD auch gegen Staub und Spritzwasser schützen. Elgato hat das Gehäuse nach IP64 zertifizieren lassen. Das bedeutet, dass es in Punkto Schutz gegen Fremdkörper und Berührung mit 6 die höchste Stufe im IP-Code erreicht, es also staubdicht ist. Der Wasserschutz ist dagegen im mittleren Bereich, 4 bedeutet „umseitig gegen Spritzwasser geschützt“. Ins Wasser fallen lassen darf man es dagegen nicht, dann müsste die zweite Stelle mindestens eine sieben sein (Schutz gegen kurzzeitiges Untertauchen).

Fazit

Thunderbolt Drive+ von Elgato ist eine der schnellsten externen SSDs. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, im Aluminium-Gehäuse sieht die SSD nicht nur gut aus, sondern ist auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Allerdings ist sie auch sehr teuer. Außerdem verfügen nicht alle Rechner über einen Thunderbolt-Anschluss, neuere nutzen teilweise schon Thunderbolt 2.0, das von der externen SSD noch nicht unterstützt wird. In vielen Fällen kann der Einbau einer internen SSD außerdem die günstigere und auch schnellere Lösung sein, zumal mSATA oder M.2 SSDs wenig Platz benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.