SanDisk Extreme PRO SSD – SSD mit hoher IOPS Leistung

sandisk_logo_artikeltitel_150x150Grafikintensive Anwendungen hat SanDisk als Einsatzfeld für die Extreme PRO SSD ausgemacht. Das dürfte vor allem für Gamer interessant sein. Gute Leistungen zeigt das Halbleiterlaufwerk vor allem beim wahlfreien Zugriff. Daneben fällt die lange Garantiezeit auf, zehn Jahre lang repariert SanDisk die SSD oder ersetzt sie.

Das Wichtigste in Kürze:

  • 960, 480 oder 240 GB
  • Bis 100.000 IOPS beim Lesen
  • Formfaktor 2,5 Zoll
  • Zehn Jahre eingeschränkte Garantie

Hohe Geschwindigkeit

100.000 Input/Output Operations per Second (IOPS) erreichen nur wenige SSDs beim wahlfreien Zugriff. Beim Lesen von zufällig über die SSD verteilten, 4KB großen Datenblöcken (4K Test) erreicht die SanDisk Extreme PRO SSD beim Lesen diese 100.000 IOPS-Schwelle. Beim Schreiben sind es immer noch 95.000 IOPS, ebenfalls ein sehr guter Wert.

- Anzeige -

Auch die Werte beim sequentiellen Zugriff sind aber mehr als konkurrenzfähig, die maximale Leistung liegt beim Lesen bei 550, beim Schreiben bei 515 MB pro Sekunde, bei der kleinsten Variante sogar bei 520 MB pro Sekunde.

Vor allem als vollwertiger Festplattenersatz

Die SSD ist in drei Größenklassen lieferbar, nämlich mit 240, 480 und 960 GB Speicherkapazität. Auf eine 120 oder gar nur 60 GB große Version verzichtet SanDisk, die kleineren Laufwerke sind ohnehin vor allem als zusätzliche Festplatte oder als SSD Cache interessant, hier bietet SanDisk spezielle Produkte an.

Bei der physischen Größe setzt SanDisk auf den klassischen Formfaktor 2,5 Zoll mit SATA III Anschluss. Mit sieben Millimetern Höhe ist die SSD aber vergleichsweise flach und lässt sich damit auch in die meisten Notebooks problemlos einbauen.

SanDisk Extreme PRO: Die SSD Festplatte zeichnet sich insbesondere durch die sehr hohe IOPS-Leistung und die 10 jährige Garantie aus (Quelle: SanDisk)

SanDisk Extreme PRO: Die SSD Festplatte zeichnet sich insbesondere durch die sehr hohe IOPS-Leistung und die 10 jährige Garantie aus (Quelle: SanDisk)

Zehn Jahre Garantie

Statt die üblichen zwei oder drei Jahre gibt SanDisk bei der Extreme PRO eine Garantie von zehn Jahren, wenngleich mit geringen Einschränkungen. So gilt die Garantie nicht für Softwarefehler. Ein Angebot, das auch bei den meisten anderen SSD Festplatten von SanDisk nicht üblich ist.

SanDisk kann die SSD nach eigener Entscheidung entweder reparieren oder durch eine gleichwertige SSD ersetzen. Ist beides nicht möglich, darf SanDisk auch den Kaufbetrag zurückerstatten. Einen Anspruch auf Rettung der Daten hat der Kunde aber nicht. Die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen gelten natürlich unabhängig davon weiter, allerdings nur für die zwei vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Jahre.

Extras und Zusatzangebote

Die Geschwindigkeit erreicht die SSD auch durch ein mehrstufiges Caching. Neben einem DDR3-Chip von Micron als Zwischenspeicher nutzt sie auch einen Teil des Flash-Speichers als Cache. Ähnlich wie auch bei Samsungs 840 Evo wird ein Teil wie SLC-NAND genutzt. Je Zelle wird dabei nur ein Byte abgelegt. Das erhöht die Geschwindigkeit, senkt aber die Speicherkapazität, weshalb die Daten später auf MLC-NAND (Multi Level Cell) neu geschrieben werden. Prinzipiell bedeutet das, dass die Geschwindigkeit deutlich zurückgeht, sobald der Cache-Speicher ausgereizt ist, allerdings ist er großzügig bemessen.

Großzügig ist auch das Overprovisioning, also das Bereithalten von Speicherblöcken als Ersatz, weshalb SanDisk auch die zehnjährige Garantie ohne großes Risiko anbieten kann.

Fazit

Die SanDisk Extreme PRO überzeugt vor allem beim wahlfreien Zugriff. Die Geschwindigkeit wird zwar teilweise auch durch ein mehrstufiges Caching erreicht, der Cache-Speicher ist allerdings großzügig bemessen. Auffällig ist auch die lange Garantiezeit von zehn Jahren. Dass SanDisk sie anbieten kann liegt auch daran, dass der Hersteller großzügig Reservezellen bereithält, so dass auch beim Ausfall einzelner Zellen noch die angegebene Speicherkapazität bereit steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.