True Image – Datensicherung und Datenmigration

tools_logo_artikeltitel_150x150lVor allem die Datensicherung ist Aufgabe des Programms True Image. Aber auch für die Datenmigration lässt sich die Software einsetzen. 30 Tage lang kann das Tool kostenlos getestet werden.

Das Wichtigste in wenigen Worten:

  • Erstellt Backups
  • Sichern aller Daten oder einzelner Partitionen
  • Hilft bei der Datenmigration
  • Kostenloser Cloud-Speicher
  • Synchronisiert Daten verschiedener Geräte
  • 30 Tage kostenlos testen

Hauptfunktion: Backups erstellen

Natürlich lassen sich mit True Image ganz einfach Backups der gesamten SSD oder zumindest einzelner Partitionen anlegen. Daneben lassen sich aber auch bestimmte Ordern oder Dateien gezielt sichern. Das geht entweder auf Knopfdruck oder automatisch, indem man beispielsweise ein tägliches Backup einrichtet. Die Sicherungskopie wird dann automatisch im festgelegten Abstand angelegt. Besonders sicherheitsbewusste Nutzer können sogar eine sogenannte Nonstop-Sicherung einrichten, bei der alle fünf Minuten die Daten gesichert werden.

- Anzeige -

Wahlweise können jedes Mal sämtliche Daten oder aber nur neue beziehungsweise veränderte Daten gesichert werden (inkrementelle Sicherung). Bei der Nonstop-Sicherung werden aus praktischen Gründen natürlich nur neue und geänderte Daten kopiert. Auch das automatische Zusammenfassen von Backuparchiven, das Vergeben von Passwörtern für die Sicherungskopie oder die Datenkompression zur Verringerung des für das Backup benötigten Speicherplatzes beherrscht das Tool natürlich.

Speichern in der Datenwolke

Das Programm lässt sich problemlos über die grafische Oberfläche bedienen. Gespeichert werden können die Daten auch in der Cloud, der Datenwolke. Für fünf Jahre erhalten Käufer des Programms 5 Gigabyte Speicherplatz. Wer mehr Platz braucht, kann sich zusätzlichen Speicherplatz kaufen.

Natürlich lassen sich die Daten aber auch auf einer externen Festplatte, einem eigenen Server oder anderswo ablegen. Auf Wunsch lässt sich dort eine „Acronis Secure Zone“ einrichten. Dabei handelt es sich um eine geschützte Partition, auf die nur True Image Zugriff hat. So soll verhindert werden, dass entweder Unbefugte Daten abrufen oder sie versehentlich gelöscht werden.

Zusatzfunktionen

Von vielen kostenlosen Programmen unterscheidet sich True Image vor allem durch weitere Extras wie der Möglichkeit, neue Programme zuerst in einer Art Testmodus auszuprobieren. Dabei protokolliert True Image alle von der neuen Software vorgenommenen Änderungen am System. Entscheidet man sich gegen das Programm, werden diese wieder rückgängig gemacht.

Daneben lassen sich mit der Software auch Daten migrieren oder sicher löschen. Darüber hinaus können die Inhalte verschiedener Ordner auf verschiedenen Geräten mit True Image abgeglichen werden. Wer beispielsweise Musikdateien auf dem heimischen PC und auf dem Notebook abgelegt hat, kann den Inhalt des Ordners synchronisieren. Kommt auf dem PC eine neue Datei hinzu oder wird gelöscht, wird das auch auf dem Notebook nachvollzogen.

Die Software lässt sich 30 Tage kostenlos testen. Wer sie dann weiter verwenden will, hat die Möglichkeit sie zu kaufen.

Fazit

Über True Image gehen die Meinungen der Nutzer weit auseinander. Ob das Tool einem zusagt hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Extras man haben und einsetzen möchte. Wer mit einem einfachen Backupprogramm zufrieden ist, findet auch zahlreiche kostenlose Programme. Am einfachsten ist es, das Programm einfach 30 Tage kostenlos zu testen und sich dann zu entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.