Kingston KC3000 oder Kingston FURY Renegade SSD – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Die Kingston KC3000 PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD und die Kingston FURY Renegade PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD kamen zeitgleich im Herbst 2021 auf dem Hardware-Markt, haben jedoch verschiedene Nutzertypen im Visier. Wo liegen also die Unterschiede zwischen der KC3000 Serie, die sich an die Profi-Anwender richtet, und der FURY Renegade SSD, die das passende Laufwerk für die Computer-Gamer und die PS5-Konsolenbesitzer sein soll?

- Anzeige -

Vorteile Kingston KC3000 im Vergleich zu Kingston FURY Renegade SSD

  • Niedrigere Preise für gleiche Speichergröße
  • Vergleichsweise günstiger je Speichereinheit

Vorteile Kingston FURY Renegade SSD verglichen mit Kingston KC3000

  • Etwas bessere Leistung beim sequenziellen Lesen
  • Höhere TBW-Werte bei gleicher Garantielaufzeit
  • Kompatibel mit PS5-Spielkonsole

Kingston KC3000 auf  ansehen

Kingston FURY Renegade SSD auf  ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Unterschiede bei Leistung und Geschwindigkeit

Der größte und doch recht unwesentliche Unterschied zwischen der Kingston KC3000 und der Kingston FURY Renegade SSD findet sich bei den maximalen Geschwindigkeiten. Wenn bei dem sequenziellen Schreibraten je nach der Speichergröße mit 3.900 MB/s bis 7.000 MB/s sowie den zufälligen Operationen noch Gleichstand herrscht, schafft es die Zweitere bei den sequenziellen Leseraten mit 7.300 MB/s gegenüber den 7.000 MB/s sich einen geringen Vorteil zu erarbeiten.

Kingston KC3000 M.2 NVMe PCIe 4.0 SSD
Kingston KC3000 PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD (Foto: Kingston)

Gemeinsamkeiten bei Schnittstelle und Formfaktor

Für die hohen Leistungen der SSD von Kingston im Vergleich ist der Phison E18 Controller verantwortlich, der die Daten über die PCI Express 4.0 Schnittstelle sendet. Bei dem Flashspeichertyp setzt der Hersteller jeweils auf den bewährten 3-Bit TLC NAND. Auch bei den physischen Abmessungen stimmen die Kingston FURY Renegade SSD und die Kingston KC3000 einander in dem Formfaktor M.2 2280 sowie den Bauhöhen von 2,21 Millimeter bis 3,50 Millimeter überein.

Vergleich von Ausstattung und Garantie

Das Angebot der Speichergrößen der beiden SSD-Laufwerke von Kingston reicht von 500 GB beziehungsweise 512 GB bis 4 TB, wobei nur die Kingston FURY Renegade SSD im Vergleich zu der Kingston KC3000 sich dank der PS5-Kompatibilität als eine Speichererweiterung für die PlayStation-Spielekonsole prädestiniert. Die Herstellergarantie der zwei SSD-Baureihen beträgt 5 Jahre, wenn auch die TBW-Werte der KC3000 verglichen mit der FURY Renegade etwas niedriger ausfallen.

Kingston FURY Renegade SSD M.2 NVMe PCIe 4.0 SSD
Kingston FURY Renegade PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD (Foto: Kingston)

Fazit SSD Vergleich – Kingston FURY Renegade SSD und Kingston KC3000 Unterschiede

Obwohl der Hersteller es versucht, zwischen seinen beiden Speicherlösungen eine klar erkennbare Grenze im Bezug auf die verschiedenen Zielgruppen zu ziehen, ähneln sich die Kingston FURY Renegade PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD und die Kingston KC3000 PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD doch sehr stark. Zu den geringfügigen Vorteilen der Kingston FURY Renegade SSD kann man die leicht bessere Leistung beim Lesen, die etwas höheren TBW-Werte sowie die zertifizierte PS5-Eignung zählen. Demgegenüber fallen die Preise für die Kingston KC3000 aufgrund der geringeren Kosten für die gleiche Speicherkapazität möglicherweise kaufentscheidend niedriger aus.

Kingston KC3000 auf  ansehen

Kingston FURY Renegade SSD auf  ansehen

SSD Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de

Kingston KC3000 vs Kingston FURY Renegade SSD – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt / Modell Kingston KC3000 PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD Kingston FURY Renegade PCIe 4.0 NVMe M.2 SSD
Formfaktor M.2 2280 SSD M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 4.0 x4 PCIe Gen 4.0 x4
Kapazität 512 GB
1.024 GB (1 TB)
2.048 GB (2 TB)
4.096 GB (4 TB)
500 GB
1 TB
2 TB
4 TB
Abmessungen (BxHxT) 80 x 22 x 2,21 mm (512 GB, 1.024 GB)
80 x 22 x 3,50 mm (2.048 GB, 4.096 GB)
80 x 22 x 2,21 mm (500 GB, 1 TB)
80 x 22 x 3,50 mm (2 TB, 4 TB)
Controller Phison E18 Phison E18
NAND Flash Speicher Typ 3-Bit TLC 3-Bit TLC
Sequenzielles Lesen 7.000 MB/s 7.300 MB/s
Sequenzielles Schreiben 3.900 MB/s (512 GB)
6.000 MB/s (1.024 GB)
7.000 MB/s (2.048 GB, 4.096 GB)
3.900 MB/s (500 GB)
6.000 MB/s (1 TB)
7.000 MB/s (2 TB, 4 TB)
Zufälliges Lesen 450.000 IOPS (512 GB)
900.000 IOPS (1.024 GB)
1.000.000 IOPS (2.048 GB, 4.096 GB)
450.000 IOPS (500 GB)
900.000 IOPS (1 TB)
1.000.000 IOPS (2 TB, 4 TB)
Zufälliges Schreiben 900.000 IOPS (512 GB)
1.000.000 IOPS (1.024 GB, 2.048 GB, 4.096 GB)
900.000 IOPS (500 GB)
1.000.000 IOPS (1 TB, 2 TB, 4 TB)
Zuverlässigkeit 1,8 Millionen Stunden 1,8 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 400 TBW (512 GB)
800 TBW (1.024 GB)
1.600 TBW (2.048 GB)
3.200 TBW (4.096 GB)
500 TBW (500 GB)
1.000 TBW (1 TB)
2.000 TBW (2 TB)
4.000 TBW (4 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern SKC3000S/512G (512 GB)
SKC3000S/1024G (1.024 GB)
SKC3000D/2048G (2.048 GB)
SKC3000D/4096G (4.096 GB)
SFYRS/500G (500 GB)
SFYRS/1000G (1 TB)
SFYRD/2000G (2 TB)
SFYRD/4000G (4 TB)

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert