Crucial P3 Plus oder Samsung SSD 990 PRO – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Die Crucial P3 Plus und die Samsung SSD 990 PRO stammen gleichwohl aus dem Sommer 2022, bedienen aber die Anforderungen von den gänzlich verschiedenen Zielgruppen. Die SSD von Crucial stellt den Speicherplatz zu einem recht günstigen Preis zur Verfügung. Die SSD von Samsung konzentriert sich auf die hohen Leistungswerte. Wo liegen die Unterschiede zwischen der 990 PRO Serie und der P3 Plus Produktreihe in einem Vergleich?

- Anzeige -

Vorteile Crucial P3 Plus im Vergleich zu Samsung SSD 990 PRO

  • Merklich niedrigere Preise für gleiche Speicherkapazität
  • Deutlich geringere Kosten je Gigabyte
  • 500 GB SSD für günstigen Einstieg
  • 4 TB SSD für größeren Speicherplatzbedarf

Vorteile Samsung SSD 990 PRO verglichen mit Crucial P3 Plus

  • Bessere Performance lesend und schreibend
  • Ausdauernder TLC-Flashspeicher statt QLC-NAND
  • Höhere TBW-Werte bei gleicher Garantielaufzeit
  • Version mit vorinstalliertem Kühlkörper verfügbar

Crucial P3 Plus auf * ansehen

Samsung SSD 990 PRO auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Vergleich von Leistung und Geschwindigkeit

Wenn auch die beiden SSD-Laufwerke über die PCI Express Schnittstelle der vierten Generation über vier Lanes (PCIe 4.0 x4) in das System eingebunden werden, finden sich bei den höchstmöglichen Geschwindigkeiten der Crucial P3 Plus und der Samsung SSD 990 PRO relativ große Differenzen. Die SSD von Crucial schafft je nach Speicherkapazität maximal 5.000 MB/s bei dem Lesen sowie 4.200 MB/s bei dem Schreiben. Die SSD von Samsung erreicht dagegen bis zu 7.450 MB/s lesend und bis zu 6.900 MB/s schreibend.

Crucial P3 Plus M.2 NVMe PCIe 4.0 SSD
Crucial P3 Plus (Foto: Crucial)

Unterschiede bei Flashspeicher und Speicherdichte

Ein weiterer bedeutsamer Unterschied zwischen der Samsung SSD 990 PRO und der Crucial P3 Plus betrifft den verwendeten Flashspeichertyp. Der 3-Bit-TLC, der in der 990 PRO Reihe verbaut ist, zeichnet sich durch die Ausgewogenheit bei der Belastbarkeit und der Langlebigkeit aus, wodurch sich dieser in der breiten Front durchgesetzt hat. Der 4-Bit-QLC, der in der P3 Plus Serie eingesetzt wird, verhilft den Herstellern mithilfe der höheren Speicherdichte die Produktionskosten sowie die Endkundenpreise zu senken.

Verschiedenheiten bei Ausstattung und Speicherkapazität

In ihrem äußeren Erscheinungsbild entsprechen die zwei NVMe-SSD-Laufwerke im Vergleich schon beinahe naturgemäß dem M.2 2280 Formfaktor, wobei die Samsung SSD 990 PRO Heatsink als eine Ausführung mit einem werkseitig installierten Kühlkörper mit einer Breite von 24,3 Millimeter und einer Bauhöhe von 8,2 Millimeter von den Standard-Abmessungen abweicht. Die Vielfalt der Speichergrößen reicht bei der Crucial P3 Plus von 500 GB bis 4 TB. Die Samsung SSD 990 PRO gibt es nur mit 1 TB und 2 TB Kapazität.

Samsung SSD 990 PRO M.2 NVMe PCIe 4.0 SSD
Samsung SSD 990 PRO (Foto: Samsung)

Fazit SSD Vergleich – Samsung SSD 990 PRO und Crucial P3 Plus Unterschiede

Aufgrund der vollkommen unterschiedlichen Ausrichtungen ist die Wahrscheinlichkeit recht gering, dass man in die Bredouille kommt, sich zwischen der Crucial P3 Plus und der Samsung SSD 990 Pro entscheiden zu müssen. Die vergleichsweise deutlich günstigere SSD von Crucial eignet sich in erster Linie für die sparsamen Interessenten, die ihren Computer für die einfachen Office-Aufgaben oder das alltägliche Internet-Surfen nutzen. Die merklich teurere und schnellere SSD von Samsung ist die passendere Wahl für die professionellen Anwender, die auf die möglichst hohen Transferraten beispielsweise bei dem Bearbeiten von dem 4K-Videomaterial angewiesen sind. Die exzessiven Gamer greifen in einem Vergleich ebenfalls eher zu der Samsung SSD 990 PRO als zu der Crucial P3 Plus.

Crucial P3 Plus auf * ansehen

Samsung SSD 990 PRO auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Crucial P3 Plus vs Samsung SSD 990 PRO – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt / Modell Crucial P3 Plus Samsung SSD 990 PRO
Samsung SSD 990 PRO Heatsink
Formfaktor M.2 2280 SSD M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 4.0 x4, NVMe PCIe Gen 4.0 x4, NVMe
Kapazität 500 GB
1 TB
2 TB
4 TB
1 TB
2 TB
Abmessungen (BxHxT) SSD ohne Kühlkörper
80,0 x 22,0 x 2,3 mm
SSD mit Kühlkörper
80,0 x 24,3 x 8,2 mm
NAND Flash Speicher Typ 4-Bit QLC 3-Bit TLC
Sequenzielles Lesen 4.700 MB/s (500 GB)
5.000 MB/s (1 TB, 2 TB)
4.800 MB/s (4 TB)
7.450 MB/s
Sequenzielles Schreiben 1.900 MB/s (500 GB)
3.600 MB/s (1 TB)
4.200 MB/s (2 TB)
4.100 MB/s (4 TB)
6.900 MB/s
Zuverlässigkeit (MTBF) 1,5 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 110 TBW (500 GB)
220 TBW (1 TB)
440 TBW (2 TB)
800 TBW (4 TB)
600 TBW (1 TB)
1.200 TBW (2 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD SSD
Teilenummern / Modellnummern CT500P3PSSD8 (500 GB)
CT1000P3PSSD8 (1 TB)
CT2000P3PSSD8 (2 TB)
CT4000P3PSSD8 (4 TB)
SSD ohne Kühlkörper
MZ-V9P1T0BW (1 TB)
MZ-V9P2T0BW (2 TB)
SSD mit Kühlkörper
MZ-V9P1T0CW (1 TB)
MZ-V9P2T0CW (2 TB)

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert