Seagate FireCuda 540 SSD M.2 NVMe PCIe 5.0 SSD

Seagate FireCuda 540 SSD – M.2 NVMe PCIe 5.0 SSD Review und technische Daten

Für die Seagate FireCuda 540 SSD als das erste Laufwerk mit der PCIe Gen5 Schnittstelle in seinem Angebot verspricht der Hersteller das Erreichen von kompromisslosen Geschwindigkeiten, die die Leistungen einer NVMe-SSD mit PCIe Gen4 um 50 Prozent übertreffen und rund 17-Mal höher als die einer SATA-SSD sein sollen. Wie gut ist die Performance der FireCuda 540 SSD von Seagate und welche weiteren Eigenschaften bringt der Speicher mit?

- Anzeige -

Seagate FireCuda 540 SSD Review

  • Sehr schnelle SSD mit PCIe Gen5 Schnittstelle
  • Speichergrößen von 1 TB und 2 TB
  • M.2 2280 Standard
  • PCIe 5.0 x4 Anschluss
  • 5 Jahre Garantie

Seagate FireCuda 540 SSD auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Schnittstelle und Leistung

Die hervorstechendste Besonderheit der Seagate FireCuda 540 SSD findet sich bei dem verwendeten PCI Express Interface der fünften Generation in einem Ausbau mit vier Lanes (PCIe 5.0 x4). Wird das schnelle SSD-Laufwerk von Seagate auf einem passenden Unterbau eingesetzt, kann die 1 TB Version bis zu 9.500 MB/s bei dem sequenziellen Lesen und bis zu 8.500 MB/s bei dem sequenziellen Schreiben erreichen. Die 2 TB Variante soll bestenfalls sogar bis zu 10.000 MB/s sowohl lesend als auch schreibend schaffen.

Speicherkapazität und Formfaktor

Bezogen auf die Speichergrößen konzentriert sich der Hersteller auf die wohl gefragtesten Kapazitäten und bietet die Seagate FireCuda 540 SSD nur mit 1 TB oder 2 TB an. In den äußeren Abmessungen entspricht das Steckkartenlaufwerk mit einer Länge von 80 Millimeter sowie mit einer Breite von 22 Millimeter dem M.2 2280 Formfaktor. Dank der geringen Bauhöhe von nicht einmal 4 Millimeter eignet sich die FireCuda 540 SSD Serie von Seagate gleichermaßen für des Nachrüsten eines Desktop-PCs oder eines Notebooks.

Herstellergarantie und Ausstattung

Mit der Garantielaufzeit von 5 Jahren genießen die Besitzer einer Seagate FireCuda 540 SSD eine langfristige Absicherung gegen die unvorhersehbaren Defekte. Um die Ansprüche auf einen Ersatz oder eine Reparatur in dieser Periode geltend machen zu können, dürfen die Schreibdatenmengen aber nicht die großzügig angesetzten TBW-Grenzwerte von 1.000 TB für die 1 TB SSD beziehungsweise 2.000 TB für die 2 TB SSD überschreiten. Als Flashspeicher verbaut Seagate den 3-Bit TLC mit einer MTBF von 1,8 Millionen Stunden.

Testbericht Fazit – Seagate FireCuda 540 SSD im Test

Wenn man im Besitz eines modernes Computer-Systems ist, würde es naheliegen, auch bei dem Massenspeicher auf ein besonders schnelles SSD-Laufwerk mit dem PCIe 5.0 Interface zu setzen, um Engpässe bei der Datenverarbeitung sowohl bei dem Arbeiten als auch bei dem Gaming zu vermeiden. Leider kommen die hohen Geschwindigkeiten der Seagate FireCuda 540 SSD nicht zum Nulltarif und die Kosten je Gigabyte bewegen sich auf einem gehobeneren Level. Mit der ausgezeichneten Performance und einem abrundenden Ausstattungspaket kann die FireCuda 540 SSD von Seagate im Einzelfall dennoch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bedeuten.

Seagate FireCuda 540 SSD auf * ansehen

SSD-Laufwerke im Preisvergleich auf idealo.de*

Seagate FireCuda 540 SSD – Technischen Daten und Datenblatt

Produkt / Modell Seagate FireCuda 540 SSD
Formfaktor M.2 2280 SSD
Schnittstelle PCIe Gen 5.0 x4, NVMe 2.0
Kapazität 1 TB
2 TB
Abmessungen (BxHxT) 80,15 x 22,15 x 3,58 mm
NAND Flash Speicher Typ 3-Bit TLC
Sequenzielles Lesen 9.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
Sequenzielles Schreiben 8.500 MB/s (1 TB)
10.000 MB/s (2 TB)
Zufälliges Lesen 1.300.000 IOPS (1 TB)
1.490.000 IOPS (2 TB)
Zufälliges Schreiben 1.500.000 IOPS (1 TB, 2 TB)
Zuverlässigkeit (MTBF) 1,8 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 1.000 TBW (1 TB)
2.000 TBW (2 TB)
Garantie 5 Jahre
Lieferumfang / Ausstattung SSD
Teilenummern / Modellnummern ZP1000GM3A004 (1 TB)
ZP2000GM3A004 (2 TB)

- Anzeige -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert