Crucial MX500 oder Samsung SSD 970 EVO – Vergleich, Unterschiede und Vorteile

Wenngleich die Crucial MX500 auch mit einem M.2 Anschluss wie die Samsung SSD 970 EVO verfügbar ist, unterscheiden sich die Laufwerke sehr stark bei der maximal erreichbaren Leistung für das Lesen und das Schreiben. Wo liegen die Unterschiede zwischen den beiden SSD Festplatten genau? Was sind die Vorteile der Crucial MX500 und wie kann die Samsung SSD 970 EVO glänzen? Welche Zielgruppe mit welchen Ansprüchen spricht das eine oder das andere Speicherlaufwerk eher an? 

M.2 SSD Empfehlungen – Aktuelle M.2 SSD Kauftipps

- Anzeige -

Crucial MX500 M.2 auf  ansehen

Samsung SSD 970 EVO auf  ansehen

Vorteile Crucial MX500 M.2 im Vergleich zu Samsung SSD 970 EVO

  • Niedrigerer Preis
  • Geringere Kosten pro Gigabyte
  • Ausreichende Leistung
  • Umfangreichere Ausstattung
  • Auch im 2,5 Zoll Format verfügbar

Vorteile Samsung SSD 970 EVO gegenüber Crucial MX500 M.2

  • Deutlich höhere Leistung dank NVMe
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis aufgrund Performance
  • M.2 SSD mit Speichergröße bis 2 TB
  • Zukunftssichere Schnittstelle
  • Höhere TBW Werte

Unterschiede von Crucial MX500 M.2 und Samsung SSD 970 EVO

Formfaktor und Schnittstelle

Die Crucial MX500 und die Samsung SSD 970 EVO sind in dem M.2 2280 Steckkartenformat mit einer Breite von 22 Millimeter und mit einer Länge von 80 Millimeter ausgeführt, wobei es die erstere zusätzlich auch als 2,5 Zoll SATA SSD gibt. Bei der MX500 verwendet Crucial unabhängig von dem Formfaktor das SATA Protokoll für die Kommunikation mit dem System. Dagegen setzt Samsung bei der 970 EVO auf die deutlich schnellere PCI Express Schnittstelle der dritten Generation mit vier Lanes und das NVMe Protokoll. Als Speicher verwenden beide Hersteller den jeweils hauseigenen modernen dreidimensionalen NAND Flashtyp, bei Samsung V-NAND genannt.

Crucial MX500 M.2 SSD

Crucial MX500 M.2: Die SSD mit M.2 Anschluss und SATA Anbindung weist ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf (Quelle: Crucial)

Geschwindigkeit und Leistung

Die ungleiche Anbindung an der M.2 Schnittstelle ist die Ursache für die großen Unterschiede bei den Leistungswerten der beiden SSD Reihen. Die Crucial MX500 erreicht maximal 560 MB/s bei einem Lesevorgang und bis zu 510 MB/s bei einem Schreibvorgang, was auf einem sehr guten Niveau für die Anbindung per SATA III liegt. Die Samsung SSD 970 EVO schafft demgegenüber höchstens 3.500 MB/s beim sequenziellen Lesen und je nach der Speichergröße zwischen 1.500 und 2.500 MB/s beim sequenziellen Schreiben. Auch bei den zufällig ausgeführten Operationen liegt die SSD von Samsung im Vergleich deutlich vor dem Laufwerk von Crucial. Beide Hersteller nutzen für die maximale Performance Techniken zur dynamischen Schreibbeschleunigung, wobei die TLC Speicherzellen zunächst mit nur einem Bit belegt werden.

Samsung SSD 970 EVO M.2 SSD

Samsung SSD 970 EVO: Die M.2 SSD hat auch bei relativ hohen Kosten je GB ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis (Quelle: Samsung)

Speichergröße und Garantie

Die Crucial MX500 und die Samsung SSD 970 EVO gibt es mit einer Kapazität ab 250 GB. Nach oben hin rundet Samsung sein Sortiment mit einem 2 TB (2.000 GB) Modell ab, wohingegen die M.2 Variante der Crucial MX500 maximal mit einer Speichergröße von 1 TB (1.000 GB) verfügbar ist. Die Garantie für die SSD Festplatten beträgt bei den beiden Herstellern sehr kundenfreundliche 5 Jahre. Die Unterschiede bei den TBW Werten müssen bei der Kaufentscheidung nicht zwingend eine Rolle spielen, da auch die niedrigeren Vorgaben der Crucial MX500 von einem Normalnutzer im alltäglichen Betrieb nicht erreicht werden sollten. Samsung und Crucial stellen gleichermaßen den Käufern seiner SSD Produkte nützliche Software für die Datenmigration aller Dateien von einer vorhandenen Festplatte und für die Verwaltung der neuerworbenen Laufwerke kostenlos zur Verfügung.

Fazit SSD Vergleich – Crucial MX500 und Samsung SSD 970 EVO Unterschiede

Ob man sich für die Crucial MX500 oder die Samsung SSD 970 EVO entscheidet, hängt sehr stark von den individuellen Anforderungen und den jeweiligen Gegebenheiten ab. Zunächst sollte jeder Interessent mithilfe einer Recherche im Internet oder der Angaben im Handbuch feststellen, ob die M.2 Schnittstelle auf dem Mainboard des eigenen Laptops oder Desktop-PC die Anbindung per SATA Protokoll beziehungsweise via PCI Express unterstützt. Des Weiteren sollte man festlegen, wie groß das Budget ist und wie viel Geld für das neue SSD Laufwerk mit der benötigten Kapazität ausgegeben werden soll.

Grundsätzlich lassen sich die Zielgruppen für die zwei SSD Modelle in zwei sehr unterschiedliche Kategorien aufteilen. Während sich die Crucial MX500 mit den vergleichsweise deutlich niedrigeren Kosten pro Gigabyte eher an die preisbewussten Nutzer richtet, zielt die Samsung SSD 970 EVO in erster Linie auf die leistungshungrigen Käufer ab, die eine möglichst hohe Performance abseits des SATA Flaschenhalses von ihrem Laufwerk erwarten. Die beiden SSD Festplatten Serien weisen trotz der auseinanderliegenden Preisklassen aber aufgrund der jeweiligen Leistungsfähigkeit ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf und sind dementsprechend so oder so eine gute Wahl.

Crucial MX500 M.2 auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Samsung SSD 970 EVO auf  ansehen

zum Preisvergleich auf idealo.de

Crucial MX500 vs Samsung SSD 970 EVO – Technische Daten Vergleich Unterschiede

Produkt Crucial MX500 Samsung SSD 970 EVO
Bewertungen auf Amazon.de


4.1 von 5 Sternen
bei 29 Bewertungen


4.6 von 5 Sternen
bei 275 Bewertungen

Aktueller Preis auf Amazon.de
(für 500 GB M.2 SSD)
Formfaktor 2,5 Zoll SATA SSD
M.2 2280 SSD
M.2 2280 SSD
Schnittstelle SATA 6 Gb/s PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.3
Kapazität 250 GB (SATA, M.2)
500 GB (SATA, M.2)
1 TB (SATA, M.2)
2 TB (SATA)
250 GB
500 GB
1 TB
2 TB
NAND Flash Speicher Typ Micron 64 Layer 3D TLC NAND Samsung V-NAND 3-Bit MLC
Sequenzielles Lesen 560 MB/s 3.400 MB/s (250 GB, 500 GB, 1 TB)
3.500 MB/s (2 TB)
Sequenzielles Schreiben 510 MB/s 1.500 MB/s (250 GB)
2.300 MB/s (500 GB)
2.500 MB/s (1 TB, 2 TB)
Zufälliges Lesen (QD32) 95.000 IOPS 200.000 IOPS (250 GB)
370.000 IOPS (500 GB)
500.000 IOPS (1 TB, 2 TB)
Zufälliges Schreiben (QD32) 90.000 IOPS 350.000 IOPS (250 GB)
450.000 IOPS (500 GB, 1 TB)
480.000 IOPS (2 TB)
Lebensdauer (MTTF) 1,8 Millionen Stunden 1,5 Millionen Stunden
Belastbarkeit (TBW) 100 TB (250 GB)
180 TB (500 GB)
360 TB (1 TB)
150 TB (250 GB)
300 TB (500 GB)
600 TB (1 TB)
1.200 TB (2 TB)
Garantie 5 Jahre 5 Jahre
Lieferumfang SATA SSD
Abstandhalter 7 mm bis 9,5 mm
Lizenz Acronis True Image Cloning Software
Einbauanweisung
M.2 SSD
Montageschrauben
Lizenz Acronis True Image Cloning Software
SSD
Teilenummern SATA SSD
CT250MX500SSD1 (250 GB)
CT500MX500SSD1 (500 GB)
CT1000MX500SSD1 (1 TB)
CT2000MX500SSD1 (2 TB)
M.2 SSD
CT250MX500SSD4 (250 GB)
CT500MX500SSD4 (500 GB)
CT1000MX500SSD4 (1 TB)
MZ-V7E250BW (250 GB)
MZ-V7E500BW (500 GB)
MZ-V7E1T0BW (1 TB)
MZ-V7E2T0BW (2 TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.