OCZ Trion 100 – SSD für preisbewusste Einsteiger

ocz_neu_logo_artikeltitel_150x150Die OCZ Trion 100 gehört zu den günstigeren SSD Festplatten. Langsam ist sie trotzdem nicht, aber auch nicht wirklich schnell. Vor allem beim Schreiben könnte es manchmal etwas schneller gehen, vor allem, wenn sehr große Datenmengen verarbeitet werden.

Die OCZ Trion 100 im Überblick:

  • Günstige SSD
  • Formfaktor 2,5 Zoll
  • Schnell beim Lesen
  • TLC Speicher
  • Überwiegend Teile aus dem eigenen Haus

SSD der Einsteigerklasse

Bis zu 550 MB pro Sekunde kann die OCZ Trion 100 in der Spitze lesen, dass ist ein guter Wert, trotz des vergleichsweise günstigen Preises. Allerdings sinkt die Geschwindigkeit bei sehr langen Schreibvorgängen nach einiger Zeit deutlich ab. Außerdem zeigt sich ein großer Unterschied der Ergebnisse zwischen synthetischen Tests und der Praxis. Im Echteinsatz können die sehr guten Ergebnisse der Tests oft nicht wiederholt werden. Deshalb eine SSD für preisbewusste Käufer, die gleichzeitig Wert auf einen geringen Stromverbrauch und eine dreijährige Garantiezeit legen.

- Anzeige -

Geschwindigkeit: Praxisprobleme

Viel schneller als die von der OCZ Trion 100 maximal erreichten 550 MB pro Sekunde kann eine SSD im Formfaktor 2,5 Zoll gar nicht sein. Dafür sorgt die SATA III Anschlusstechnik, deren Übertragungsrate bei maximal 6,0 Gbit pro Sekunde liegt. Auch die von OCZ angegebene maximale Schreibgeschwindigkeit von 530 MB pro Sekunde ist nicht schlecht, wenngleich einige andere SSDs hier ebenfalls Werte von über 500 MB pro Sekunde oder zumindest knapp weniger bieten.

Leider bilden die klassischen Festplattentests die Praxis nur teilweise ab. Beispielsweise sind die notwenigen Daten oft in kleinen Paketen über das ganze Laufwerk verstreut gespeichert. Vor allem bei klassischen Magnetfestplatten ist das ein Problem, weil dann der Lesekopf ständig an eine andere Position bewegt werden muss. Bei SSDs ist das nicht ganz so aufwändig, aber auch hier zeigen sich bei diesem sogenannten wahlfreien Zugriff mitunter ganz andere Ergebnisse.

Bei der OCZ Trion 100 ist das Tempo beim wahlfreien Zugriff nicht ganz so hoch. Beim sogenannten 4K Test, bei dem 4KB große, an unterschiedlichen Positionen gespeicherte Datenpakete gelesen oder geschrieben werden müssen, schneidet die SSD beim Lesen einigermaßen gut ab. 90.000 Befehle pro Sekunde (Input/Output Operations Per Second – IOPS) werden abgearbeitet, das ist kein Spitzenwert, aber akzeptabel. Die Schreibgeschwindigkeit von 64.000 IOPS ist dagegen klar unterdurchschnittlich. Das zeigt sich auch in der Praxis, beispielsweise bei der Geschwindigkeit, mit der eine Datei kopiert wird. Selbst beim sequentiellen Schreiben ist das Tempo oft viel geringer, als es die angegebene Maximalgeschwindigkeit von 530 MB pro Sekunde.

OCZ Trion 100: Die günstige SSD spricht besonders preisbewusste Käufer mit durchschnittlichen Ansprüchen (Quelle: OCZ)

OCZ Trion 100: Die günstige SSD spricht besonders preisbewusste Käufer mit durchschnittlichen Ansprüchen (Quelle: OCZ)

3 Jahre Garantie und geringer Stromverbrauch

Doch neben dem geringen Preis gibt es auch noch andere Vorteile. Beispielsweise produziert die OCZ Trion 100 wenig Abwärme. Das zeigt sich auch beim Stromverbrauch, der liegt ausgesprochen niedrig, weil die SSD die Energie fürs Lesen und Schreiben nutzt statt für das Produzieren unnötiger Wärme.

Außerdem bietet OCZ eine Herstellergarantie von drei Jahren. Als Tochter des Toshiba-Konzerns ist OCZ zudem nicht so stark von Zulieferern abhängig, sondern kann auf zahlreiche Komponenten aus dem eigenen Konzern zurückgreifen. Sowohl der TLC-NAND als auch der Controller kommen aus dem eigenen Haus, hergestellt wird die SSD nicht in einem Billiglohnland, sondern auf Taiwan.

Fazit

Die SSD ist günstig, doch leider ist in der Praxis die Schreibgeschwindigkeit nur mittelmäßig. Gut ist neben dem Preis vor allem die 3-Jahres-Garantie. Außerdem kommen die meisten Komponenten aus einer Hand und hergestellt wird die SSD auf Taiwan. Eine SSD für alle, die Wert auf einen günstigen Preis und Halbbarkeit legen, aber nicht zu Samsung 850 EVO greifen wollen, die für nur wenig mehr Geld eine höhere Geschwindigkeit bietet.

Technische Daten OCZ Trion 100

Modell 120 GB – TRN100-25SAT3-120G
240 GB – TRN100-25SAT3-240G
480 GB – TRN100-25SAT3-480G
960 GB – TRN100-25SAT3-960G
Formfaktor 2,5 Zoll
Abmessungen (L x B x H) 100 x 69,85 x 7 mm
Schnittstelle SATA 6 Gb/s (abwärtskompatibel)
Controller Toshiba
NAND Flash Memory Toshiba A19nm Triple-Level Cell (TLC)
Kapazität 960, 480, 240, 120 GB
Geschwindigkeit Lesen 550 MB/s
Geschwindigkeit Schreiben 530 MB/s (480 GB, 960 GB)
520 MB/s (240 GB)
450 MB/s (120 GB)
IOPS lesen 90.000 IOPS (240 GB, 480 GB, 960 GB)
79.000 IOPS (120 GB)
IOPS schreiben 64.000 IOPS (960 GB)
54.000 IOPS (480 GB)
43.000 IOPS (240 GB)
25.000 IOPS (120 GB)
MTBF 1,5 Mio. Stunden
TBW 240 TB (960 GB)
120 TB (480 GB)
60 TB (240 GB)
30 TB (120 GB)
Leistungsaufnahme 4,8 W
Garantie 3 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.